Fislisbach

Deutscher bretterte mit 95 Stundenkilometern durchs Dorf

Der deutsche Raser war innerorts mit 96 km/h unterwegs. (Symbolbild)

Der deutsche Raser war innerorts mit 96 km/h unterwegs. (Symbolbild)

In Fislisbach hat die Polizei am Sonntag innerorts einen Lenker mit 95 km/h gemessen. Die Polizei nahm ihm den Führerausweis noch vor Ort ab. Auch im Fricktal fuhr ein Deutscher mit stark überhöhter Geschwindigkeit in eine Geschwindigkeitskontrolle.

Am Sonntag ging der Polizei in Fislisbach ein Raser ins Netz. Kurz vor 15 Uhr hat die die Regionalpolizei Rohrdorferberg-Reusstal bei einer Geschwindigkeitskontrolle innerorts einen Autofahrer mit 95 km/h gemessen.

Eine Patrouille der Kantonspolizei Aargau konnte den Lenker anhalten, bei der Überprüfung der Personalien konnte festgestellt werden, dass der 49-jährige Deutsche im polizeilichen Fahndungssystem wegen Adressabklärung ausgeschrieben war.

Der Deutsche musste den Führerausweis abgeben.

Am Samstag wurde auch im Fricktal ein Deutscher mit stark überhöhter Geschwindindigkeit gemessen. Die Kantonspolizei führte kurz vor Mittag im Ausserortsbereich zwischen Eiken und Kaisten mit einem Lasermessgerät eine Geschwindigkeitskontrolle durch.

Am schnellsten fuhr mit 137 km/h ein Deutscher, wie die Kantonspolizei mitteilt. Der in Deutschland wohnhafte Mann wurde von der Polizei gestoppt und verzeigt, der internationale Führerausweis wurde ihm aberkannt.

Einstweilen weiterfahren durften drei Autofahrer, welche mit 115 und 116 km/h unterwegs waren. Ein späterer Ausweisentzug ist jedoch nicht ausgeschlossen.

Meistgesehen

Artboard 1