Fünf Chläuse mit zehn Schmutzlis und zwei beladenen Eseln zogen am Samstag durch Wettingen, bis sie ihr Ziel, den Zentrumsplatz, erreichten. Kinder aus fünf Kindergärten begleiteten den Chlauszug mit Laternen.


Um das Warten bis zur Ankunft der Chläuse zu verkürzen, konnte man auf dem Zentrumsplatz bereits ab Mittag beim Stand der Jugendstufe zusammen mit Jungwacht und Blauring kerzenziehen. Im Festzelt ein feines Raclette oder Penne essen und Grittibänze backen. Der Auftritt des Neuenhofer Gospelchors «The Colour of Gospel» untermauerte die feierliche Stimmung und die Vorfreude auf die nun sehnlichst erwarteten Chläuse.


Auf dem Zentrumsplatz angekommen wurde in einer kurzen liturgischen Feier die Geschichte vom Heiligen Nikolaus erzählt. Danach durften die Kinder den Chläusen ein Gedicht aufsagen oder ein Lied singen und wurden mit Mandarinen und Nüssli belohnt. Deutlich war die Freude aber auch der Respekt in ihren Augen zu sehen und manch ein Mami oder Papi musste eine Kinderhand halten.


Der Chlauseinzug, organisiert durch die römisch katholische Kirchgemeinde, wurde 2006 ins Leben gerufen und dient einem guten Zweck. Der Erlös geht traditionell an eine lokale Organisation, die sich für Kinder einsetzt. Dieses Jahr geht der Gewinn an die Waldspielgruppe Sunneschtrahl in Wettingen. (az)