Wettingen
Die Fasnächtler trotzten dem Regen

Mit der «Gugge-Party» auf dem Zentrumsplatz in Wettingen brachten zahlreiche Guggenmusik-Formationen die Fasnacht in Schwung. Gastgeber waren die einheimischen «Räbeschläcker».

Peter Thomann
Merken
Drucken
Teilen
Guggenparty Wettingen
8 Bilder
verbreiten Stimmung - die Bänkli Clique aus Oberrohrdorf
Präzises Schlagwerkspiel unterstützt die Bläser der Schnüffler Clique
Die vereinigte Formation aus Schnüffler Clique und Räbeschläcker lässt das Zelt erbeben.
Die Räblüüs aus dem Fricktal
Posaunen und Sousaphone der jubilierenden Gipsbachschluderi aus Ehrendingen
Die Schnüffler Clique aus Wettingen mit voller Kraft
Die Bänkli Clique aus Oberrohrdorf mit den Maching-Euphonien (vorne Mitte rechts)

Guggenparty Wettingen

Peter Thomann

Eine Affenbande betrat die Bühne und legte lautstark los – mit dem legendären Beatles-Titel «Hey Jude». Bei genauerem Hinsehen handelte es sich um die, als Affen verkleideten, Musiker der Badener «Bloser Clique».

Dominant tönte der zehnköpfige Trompeten- und Kornettsatz, begleitet von Posaunen, Sousafonen und Schlagwerken.

Sogar das Glockenspiel einer Militär-Lyra leistete einen Beitrag an die Musik. Bis spät in die Nacht hinein präsentierten nicht weniger als acht Guggen nacheinander ihre musikalischen Leckerbissen.

Die Guggenmusiker waren mehr oder weniger unter sich. Die Musiker, die gerade nicht spielten, bildeten das Publikum für die jeweils musizierende Formation.

Selbstverständlich fanden auch ein paar Fasnachtsbummler trotz peitschendem Regen den Weg ins geheizte Zelt auf dem Zentrumsplatz. Das schlechte Wetter tat der Stimmung also keinen Abbruch.

Und je später der Abend wurde, desto lauter war der Beifall. Die tolle Stimmung unterstützte der Gastgeber mit Chili Con Carne und vielfältig dotierten Schnapskaffees aus der Zeltküche. Auf den Tischen gab es Schalen mit Gehörschutzpfropfen für diejenigen Besucher, denen es zu laut wurde.

Oldies heizten ein

Die heuer ihr 50-jähriges Jubiläum feiernden «Gipsbachschluderis» aus Ehrendingen heizten die Stimmung mit Oldies wie «Rivers of Babylon» oder Reinhard Meys «Über den Wolken» an.

Unter dem Motto «Irgend e Wüeschti im Wilde Weschte» trat die «Bänkli Clique» aus Oberrohrdorf auf.

Entsprechend waren diese Instrumentalisten als Indianer verkleidet. Die aus der Brass-Band-Szene bekannten Euphonien in der Marching-Band Version vermochten wichtige Akzente zu setzen.

Höhepunkt des Abends war die vereinigte Band aus den beiden Wettinger Formationen «Räbeschläcker» und «Schnüffler Clique». Mit einem Repertoire aus Rockmusik begeisterte diese 40-köpfige Formation und hob das Zelt beinahe aus den Fugen. Damit gelang ihnen ein furioser Fasnachtsauftakt.