Turgi
Die Gemeinde hat genug! Sie setzt 500 Franken Belohnung auf den Sprayer aus

In Turgi wurden an diversen Gebäuden Sprayereien und Graffitis angebracht. Wer sachdienliche Hinweise hat, die zur Klärung der Fälle führen, kann jetzt 500 Franken verdienen.

Merken
Drucken
Teilen
Wer war das?
3 Bilder
Auf den Urherber dieser Sprayereien sind jetzt 500 Franken ausgesetzt.
Die Gemeinde hat eine Belohnung für sachdienliche Hinweise ausgesetzt.

Wer war das?

Zur Verfügung gestellt

Wegen Sprayereien und Grafittis setzt die Gemeinde Turgi eine Belohnung von 500 Franken für Hinweise aus, die zur Klärung der Tat führen. Das schreibt sie in einer Mitteilung.

Entsprechende Hinweise nimmt die Gemeindekanzlei Turgi unter der
Telefonnummer 056 201 70 10 oder per E-Mail gemeindekanzlei@turgi.ch entgegen.

Was erwartet die oder den Übeltäter, sollten sie überführt werden?
Die stellvertretende Gemeindeschreiberin Jessica Oeschger, sagt auf Anfrage: «Wir haben Strafanzeige bei der Polizei eingereicht. Doch je nach dem, wer sich meldet oder wer der Täter ist, könnte die Strafe auch milder ausfallen.» Das bestätigt auch Gemeindeammann
Peter Heiniger. Doch er betont: «Das muss gestoppt werden!»
Die Gemeinde will jetzt erst einmal wissen, wer für die Sprayereien verantwortlich ist. Dann werde entschieden, wie es weitergeht.
Übrigens: Auf die Frage ob der Täter, wenn er sich melden würde, die 500 Franken erhielte, antwortet Heiniger: «Ganz sicher nicht!»