Wettingen
Die Guggen-Party auf dem Zentrumsplatz startete mit Vollgas in die Fasnacht

Dass man an der Fasnacht spontan sein muss, haben die Organisatoren der Guggen-Party bewiesen. Wegen Terminkollisionen haben einige Guggen kurzfristig abgesagt – die Ennetbadener «34er Höckler» sprangen ein.

Fabienne Eichelberger
Drucken
Teilen
Die Räbefoniker aus Untersiggenthal spielen unter dem Motto «verflickt und zugenäht».

Die Räbefoniker aus Untersiggenthal spielen unter dem Motto «verflickt und zugenäht».

Fabienne Eichelberger

Trotz den Terminkollisionen wurde die Guggenparty, welche die «Räbeschläcker» organisierten, ein Erfolg. Den Auftakt machten die Untersiggenthaler Sikinga-Chlopfer.

Mit dem Klassiker «We will rock you» von Queen brachten sie das Publikum ein erstes Mal zum Mitklatschen. Am Anfang war die Stimmung unter den Besuchern jedoch noch eher verhalten. Da und dort wurde verstohlen eine Handvoll Konfetti oder eine Luftschlange geworfen – oft begleitet von den mahnenden Worten: «Es isch Fasnacht».

Räbefoniker
9 Bilder
Stauseehüüler
Stauseehüüler
Schnüffler Clique
Schnüffler Clique
Sikinga-Chlopfer
Sikinga-Chlopfer
34-er-Höckler
Guggen Party

Räbefoniker

AZ

Je mehr Guggen den Weg ins Zelt fanden – und je stärker der Duft von Kafi Lutz in der Luft hing – desto ausgelassener wurde geklatscht, geschunkelt und gehüpft.

Spätestens beim Auftritt der Stauseehüüler aus Kleindöttingen verwandelt sich das Zelt in einen Hexenkessel.

Während die erfahreneren Musikanten noch vor Augen hatten, dass dies erst der Anfang der Fasnacht ist und noch bis zu 40 Auftritte anstehen, gaben die jüngeren Vollgas: «Vor 3 Uhr gehen wir heute nicht ins Bett», versicherten sie.

Aktuelle Nachrichten