Fall Lucie
Die Nachmieter der Wohnung von Daniel H. wussten von nichts

Erst nach eineinhalb Jahren erfährt das Paar aus den Medien die Vorgeschichte ihrer Wohnung. Sie leben in der ehemaligen Wohnung von Daniel H., in welcher er die 16-jährige Lucie brutal umgebracht hat. Die Nachmieter sind schockiert.

Elia Diehl
Merken
Drucken
Teilen

An die grausame Tragödie, welche sich anfangs März 2009 in der Dachwohnung in Rieden bei Baden zugespielt hat, erinnert heute nichts mehr. Der Vermieter hat die ehemalige Wohnung von Daniel H., ohne Kosten zu scheuen, komplett renoviert. Der Fernsehsender Tele M1 hat den Ort besucht, an welchem die 16-jährige Lucie die letzten Stunden ihres noch so jungen Leben verbracht hat.

«Das habe ich nicht gewusst»

Drei Jahre sind vergangen, seit Daniel H. in der Wohnung an der Landstrasse das Aupair Lucie Trenzini brutalst ermordet hat. Heute lässt sich nur schwer vorstellen, welch schreckliche Tat sich in der hellen 3-Zimmerwohnung zugetragen hat. Seit eineinhalb Jahren leben die Japanerin A.D. und ihr Mann in der ehemaligen Wohnung von Daniel H., ahnungslos, welch traurige und erschreckende Vergangenheit ihr Zuhause hat.

AZ

«Das wusste ich gar nicht - schon schockierend», sagte die Bewohnerin gegenüber Tele M1. Erst vor Kurzem hat sie aus den Medien erfahren, in wessen Wohnung sie heute leben.

Auch der Tathergang ist schockierend. Daniel H. liess die Leiche nach der bestialischen und kaltblütigen Tat in seinem Schlafzimmer liegen und verliess seelenruhig seine Wohnung. Erst in der Nacht bringt er die Leiche ins Badezimmer, um sie in der Dusche zu reinigen. Die tote Lucie Terenzi bleibt dort noch vier weitere Tage.