Umstrukturierung

Die Post schliesst Filialen in Wettingen – und sucht einen neuen Standort

Die beiden Filialen an der Bahnhofstrasse 92 und an der Staffelstrasse 69 (im Bild) sollen auf Dauer verschwinden.

Die beiden Filialen an der Bahnhofstrasse 92 und an der Staffelstrasse 69 (im Bild) sollen auf Dauer verschwinden.

Ab Januar gibt es in Wettingen neu Postdienstleistungen im Volg.

Bei allen drei Wettinger Postfilialen, «Dorf», «Langenstein» und am Bahnhof, ist in den vergangenen Jahren die Zahl der Schalterbesuche zurückgegangen, schreibt die Post in einer Mitteilung. Deshalb sei auch in Wettingen eine Umstrukturierung nötig. «Ausserdem sind die drei Filialen in älteren Gebäuden untergebracht, und die Räumlichkeiten entsprechen nicht mehr den heutigen Anforderungen», heisst es weiter.

Diese Änderungen hat die Post unter anderem vorgesehen: Die beiden Filialen an der Bahnhofstrasse 92 und an der Staffelstrasse 69 sollen auf Dauer verschwinden. Im Gegenzug will die Post als Ersatz für diese beiden Filialen eine neue, modernere Poststelle bauen – damit das Postangebot in Wettingen nicht leidet.

«Ich verstehe natürlich, dass sich die Post an die neuen gesellschaftlichen Begebenheiten, zum Beispiel an die Digitalisierung, anpassen muss», sagt Gemeindeammann Roland Kuster (CVP) zu den Plänen der Post. «Es freut uns, dass sie ihr Angebot in der Gemeinde Wettingen aber nicht ab-, sondern viel mehr ausbaut», sagt Kuster. Hätte es einen Abbau gegeben, hätte sich die Gemeinde dagegen gewehrt. Die Postverantwortlichen hatten im Vorfeld das Gespräch mit der Gemeinde gesucht. «Und das jetzt kommunizierte geplante Postangebot zeigt, dass unsere Anliegen ernst genommen wurden», sagt Kuster.

Neue Öffnungszeiten im Volg

Die Postfiliale an der Seminarstrasse 114 beim Bahnhof wird zwar als einzige bestehen bleiben, aber deren Angebot wird künftig nur noch auf Geschäftskunden ausgerichtet sein. Ab Anfang 2020 können auf der Rückseite der heutigen Filiale Geschäftssendungen rund um die Uhr aufgegeben werden. «Das macht auch Sinn, Geschäfte haben eine ganz andere Logistik und dort ist genug Platz dafür», sagt Kuster dazu.

Die dortige Postfiliale wird noch bis 17. Januar 2020 für die Allgemeinheit in Betrieb sein, danach ist Schluss. Dann müssen die privaten Postkunden in den Volg an der Lägernstrasse 19, rund 300 Meter weiter, ausweichen. Ab dem 20. Januar 2020 bietet die Post neu hier ihre Dienstleistungen an. Der Laden geht zwar auf Anfang Jahr an die Landi Furt- und Limmattal-Genossenschaft über, wird aber auch danach immer noch unter dem Label «Volg» geführt.

Der neue Betreiber wird auf das neue Jahr hin auch gleich die Öffnungszeiten erweitern und neu von Montag bis Samstag durchgehend von 6 bis 20 Uhr geöffnet haben – statt wie bisher von 7 bis 12.15 Uhr und von 14 bis 19 Uhr. «Auch das begrüssen wir als Gemeinde sehr», sagt Kuster. «Die Zugänglichkeit für die Postangebote wird gestärkt und die arbeitstätige Bevölkerung profitiert ebenfalls davon.»

Im Quartier Langenstein-Altenburg, also im Zentrum von Wettingen, soll dann die neue Filiale der Post, mit modernen und hellen Räumlichkeiten und einem umfassenden Postangebot, realisiert werden. Noch ist das Unternehmen auf der Suche nach einem geeigneten Standort im Gebiet rund um die bisherige Filiale an der Staffelstrasse 16.

«Dass die Post überlegt, hier zu investieren, das freut uns ebenfalls», sagt Roland Kuster. Zur Erinnerung: Die Gemeinde plant, die Landstrasse als Einkaufsmeile, Wohn- und Arbeitsort zu stärken, und wird als Teil des «Masterplans Landstrasse» die untere Landstrasse vom ­Rabenkreisel her, bei der Kreuzung Land- und Staffelstrasse, bis zur Stadtgrenze von Baden sanieren lassen. Das dazugehörige Kreditbegehren von rund 11 Millionen Franken war im Mai von der Bevölkerung angenommen worden.

Solange der Standort für die neue Poststelle aber nicht klar ist, bleiben die beiden Filialen an der Staffel- und Bahnhofstrasse weiterhin geöffnet.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1