Rund zwei Monate blieb der Aussichtspunkt Buechberg in Fislisbach ohne Sitzgelegenheiten. Nun sollen die beiden Ruhebänke in der kommenden Woche wieder an ihre angestammten Plätze zurückgebracht werden. «In Abwägung sämtlicher Interessen hat der Gemeinderat entschieden, die zwei bisherigen Ruhebänke wieder zu platzieren», schreibt die Gemeinde in einer Mitteilung. Denn: Das Entfernen habe zahlreiche Reaktionen und Eingaben beim Gemeinderat ausgelöst.

Was war geschehen? Anfang April hatten Vandalen den Lattenzaun beim Aussichtspunkt beschädigt und anschliessend auf dem angrenzenden Privatgrundstück randaliert. Weil es bereits früher zu negativen Vorkommnissen gekommen war, hatte der Gemeinderat entschieden, Ende April die Sitzbänke wegzuräumen. Gleichzeitig wurde eine Hecke gepflanzt, um die Privatliegenschaft besser abzugrenzen, ebenso ein temporärer Forstzaun zum Schutz der Sträucher angebracht.

Die ergriffenen Massnahmen hatten im Dorf für Kopfschütteln gesorgt: «Das kann doch nicht sein, dass man beim Aussichtspunkt die Bänkli entfernt, nur weil ein paar ‹Lölibuebe› Unfug angestellt haben», sagte Landwirt Fridolin Koch gegenüber der az. «Wir sind nicht etwa überempfindlich. Die Vorfälle waren massiv und schlicht nicht mehr tolerierbar», erwiderte Gemeindeammann Silvio Caneri damals.

Situation hat sich beruhigt

Nach den Vandalenakten beschloss der Gemeinderat nicht nur forstliche, sondern auch polizeiliche Massnahmen. So wurde der Aussichtspunkt in die Prioritätenliste der Regionalpolizei Rohrdorferberg-Reusstal aufgenommen, wobei die Kontroll- und Patrouillentätigkeit ausgeweitet und intensiviert wurde. Diese Massnahmen hätten zu einer Beruhigung der Situation geführt, stellt der Gemeinderat heute fest. «Das öffentliche Bedürfnis, sich beim Aussichtspunkt auszuruhen oder sitzend das Panorama zu geniessen, ist sehr gross. Die Problematik der entfernten Ruhebänke für ältere oder betagte Personen, welche den Aussichtspunkt aufsuchen und sich nicht hinsetzen können, ist offensichtlich.» Deshalb würden die Ruhebänke in der kommenden Woche wieder platziert.