Für Gemeindeammann Markus Dieth ist das Abstimmungsergebnis ein deutliches Vertrauenszeichen in die Behörden. Bei einer Stimmbeteiligung von 42,7 Prozent haben sich 3476 Stimmende für den Ausbau ausgesprochen. Dem Entscheid war ein intensiver Abstimmungskampf voraus gegangen.

Die Gemeinde will die Kinder der 1. bis 4. Klasse in den dezentralen Schulkreisen und diejenigen der 5. und 6. Klassen in einem neuen Mittelstufenzentrum Zehntenhof unterrichten. Gegen dieses wehrt sich die IG Sechs Jahre ein Schulhaus und in der Folge bekämpfte sie auch den Baukredit Margeläcker.