Online-Auftritt

Die Stadt Baden hat ein neues Tourismus-Portal

Wahrzeichen: Der Badener Stadtturm.

Wahrzeichen: Der Badener Stadtturm.

Baden ist digital: Zusätzlich zum Online-Auftritt der Stadt lanciert das Standortmarketing eine neue Tourismus-Website.

Die Stadt Baden will digitaler werden. Das ist eines der grossen Ziele des Stadtrats für die laufende Legislaturperiode. Mit «dein.Baden.ch» lanciert die Stadt nun eine Tourismus-Website, zusätzlich zur bestehenden Website («baden.ch»). Ziel sei es, «das Image und die Bekanntheit von Baden zu steigern und die zahlreichen attraktiven Angebote aktiv zu vermarkten», schreibt die Stadt in einer Mitteilung.

Die Sanierung des Kurtheaters und der Neubau der Bäder seien eine einmalige Chance, Baden in der Schweiz und im nahen Ausland bekannter zu machen, teilt die Stadt weiter mit: «Durch diese Grossprojekte wird die Identität, die Qualität und die Wettbewerbsfähigkeit der Stadt als Wohn- und Unternehmensstandort sowie als Ausflugszielort weiter gestärkt. Es werden Arbeitsplätze gesichert oder geschaffen und Wertschöpfung generiert.»

Auf der neuen Website würden die Themen und Inhalte, die bis anhin auf der Website der Stadtverwaltung und auf verschiedenen weiteren Plattformen zu finden waren, zusammengezogen und mit moderner Gestaltung und Bildsprache neu gebündelt.

Die Website richte sich an Gäste aus dem In- und Ausland, Mitarbeitende der ansässigen Firmen ebenso wie an die Bevölkerung der Stadt und der Region. Mit der Website wird auch ein neuer Newsletter lanciert, der über das aktuelle Geschehen in und um Baden informiert. Es bestehe auch weiterhin die Möglichkeit einer persönlichen Beratung im Info Baden am Bahnhofplatz 1. Für die Lancierung der neuen Website hatte der Einwohnerrat im Budget 2019 einen Kredit von 110'000 Franken genehmigt. (af.)

Meistgesehen

Artboard 1