Ehrendingen
Die Turnerfamilie wurde auf eine Zeitreise geschickt

Mit einer attraktiven Turnshow unterhielt der Turnverein Ehrendingen am Wochenende in der ausverkauften Turnhalle Lägernbreite. Nächsten Samstag findet eine weitere Vorstellung statt.

Beat Hage
Drucken
Teilen
Die Frauenriege als Sexy Old Ladies in Aktion.
11 Bilder
Die Geräteriege am klassischen Barren.
Der Damenturnverein und der Turnverein setzten am Boden den Schlusspunkt
Der Dorfpolizist überwacht die Zeitmaschine von Otto
Der Damenturnverein und der Turnverein beim Tanzen
Flower Power der Einzelgeräteturnerinnen
Memories of Elvis durch die Damenriege und der jungen Männerriege
Die KiTu als kleine Zeit-Gümper
Polysport klein als Footlose
Die Vereinsgeräteturnerinnen zelebrierten das Alter

Die Frauenriege als Sexy Old Ladies in Aktion.

Beat Hager

Jeweils im Januar lädt der Turnverein Ehrendingen zu seinen drei Turnervorstellungen ein. In diesem Jahr stand die Turnshow ganz unter dem Titel: «Wer hat an der Zeit gedreht?». Und einmal mehr vermochte der heimische Turnverein die Turnhalle Lägernbreite an den ersten beiden Vorstellungen vom Samstag und Sonntag bis auf den letzten Platz zu füllen. Damit ist der Beweis erbracht, dass sich die Turnshow in Ehrendingen nach wie vor einer grossen Beliebtheit erfreut. Das Publikum kam denn auch bei der Zeitreise von 1940 bis heute auf seine Kosten. Zwischen den einzelnen Nummern sorgten die Sketches für viel Gelächter. Dabei liess es sich der Dorfpolizist nicht nehmen, die Zeitmaschine von Otto zu kontrollieren und gleichzeitig den Zeitraffer der Höhtaler Gemeinde zu dokumentieren.

Keine Nachwuchsprobleme

Auf der Bühne präsentierten sich die 295 Aktivmitglieder aus den insgesamt 13 Riegen, wobei für den Turnverein Ehrendingen mit seinen 150 Kindern Nachwuchsproblemen ein Fremdwort darstellt. Pünktlich zum Showstart öffnete sich der Vorhang, wobei die Kinderturnerinnen mit ihren Ballons als kleine «Zeit-Gümper» das Programm tänzerisch eröffneten. Die Frauenriege präsentierte sich als «Sexy old ladies». Mit «New Style» liessen dann die Jugi Buben ihre Klasse am Barren aufblitzen, während der Damenturnverein an der Schwedenleiter hoch hinaus ging und eine waghalsige Darbietung zeigte.

Die neuformierte, junge Männerriege trat gemeinsam mit der Damenriege bei «Memories of Elvis» auf und ehrte den amerikanischen King of Rock ’n’ Roll und blickte auf die 70er-Jahre zurück. Der verdiente Applaus war den Turnenden gewiss, bevor der Damenturnverein und der Turnverein am Boden für den krönenden Abschluss sorgten.

«Die Turnshow ist für unsere Turnerfamilie ein absolutes Highlight im Jahresprogramm. Die Zeit mit den Proben seit dem vergangenen Oktober war sehr intensiv, doch hatten alle unsere Mitglieder grossen Spass und waren voller Vorfreude auf ihren Auftritt», so Sandra Vogt vom sechsköpfigen OK-Team. Im Anschluss an die Turnshow vom Samstag wurde zu den Klängen vom Duo Enrico und Rosetta auf der Bühne eifrig das Tanzbein geschwungen, wobei die Bar ebenso wenig fehlen durfte wie auch die Kaffeestube.

Weitere Aufführung Am kommenden Samstag, 28. Januar, um 20.15 Uhr, in der Turnhalle Lägernbreite.

Aktuelle Nachrichten