In der Nacht auf Dienstag, kurz vor 2.00 Uhr, meldete eine Drittperson via Polizeinotruf 117 einen Einbruch in eine Bäckerei an der Landstrasse in Wettingen.

Rasch rückten Patrouillen der Kantons- und Regionalpolizei vor Ort aus. Zudem rückten zwei Diensthundeführer der Kantonspolizei und Stadtpolizei Baden aus.

Bereits 5 Minuten nach Meldungseingang stiess die Regionalpolizei Wettingen-Limmattal auf zwei verdächtige Männer, unweit des Tatortes. Die beiden Personen waren zu Fuss unterwegs.

Zur Einleitung weiterer Ermittlungen wurden sie der Kantonspolizei Aargau übergeben. Der 29-jährige Deutsche und der 26-jährige Schweizer, beide mit Wohnsitz in der Region, wurden vorläufig inhaftiert.

Während der Tatbestandsaufnahme am Tatort zeigte sich, dass die Täter nicht ins Objekt eindrangen und von ihrem Vorhaben abliessen. 

Die Staatsanwaltschaft Baden eröffnete eine Strafuntersuchung gegen die beiden Festgenommen.