Spreitenbach
Drei neue Kandidaten für den Gemeinderat - das sind ihre Anliegen

Zwei Parteilose und ein SVP-Kandidat wollen neu einen Sitz im Gemeinderat in Spreitenbach. Die BT wollte wissen, wo sie Prioritäten setzten wollen und was ihre Anliegen sind.

Sabina Galbiati
Drucken
Teilen
Marcel Lang, Claudia Salomon-Burri und Roger Mohr kandidieren für den Gemeinderat.

Marcel Lang, Claudia Salomon-Burri und Roger Mohr kandidieren für den Gemeinderat.

AZ

In Spreitenbach gilt es, am 24. September zwei frei werdende Gemeinderatsitze neu zu besetzen. Nebst den Bisherigen Markus Mötteli (CVP) und Doris Schmid-Hofer (FDP), die beide als Gemeinde-Vizepräsident kandidieren, und Valentin Schmid, der sich wieder als Gemeindepräsident zur Wahl stellt, kandidieren drei Neue.

Der 42-jährige Marcel Lang und die 52-jährige Claudia Salomon-Burri treten als Parteilose an. Der dritte Kandidat ist der 61-jährige Roger Mohr. Er tritt für die SVP an. Wir haben die drei neuen Kandidaten nach ihrer Motivation für das Amt gefragt und wollten wissen, welche Anliegen sie für Spreitenbach haben und wo sie Prioritäten setzen wollen.

Marcel Lang will sich für den Dorfcharakter von Spreitenbach starkmachen und nennt das Thema Sicherheit und ein friedliches Zusammenleben der Bevölkerung als wichtige Anliegen. Claudia Salomon-Burri liegen unter anderem die Schule, der soziale Bereich und die Integration am Herzen. Gesunde Gemeindefinanzen sind allen drei Kandidaten ein wichtiges Anliegen. Dies auch mit Blick auf das starke Wachstum im Limmattal. Roger Mohr will dafür unter anderem den Hebel bei neuen Arbeitsplätzen und Zuzügern mit einem hohen Einkommen ansetzen.

Aktuelle Nachrichten