Neuenhof

Durchzechte Nacht mit Folgen: Die Jugendbühne überzeugt das Publikum mit ihrem aktuellen Stück

Leo Lustenberger (Thierry Engel) schuldet seiner Frau Lilly (Giulia Roth) eine Erklärung.

Leo Lustenberger (Thierry Engel) schuldet seiner Frau Lilly (Giulia Roth) eine Erklärung.

Die Jugendbühne Neuenhof führt zurzeit das Lustspiel «Ich weiss vo nüüt!» auf – die Premiere ist beim Publikum gut angekommen.

Die Laienschauspieler der Jugendbühne Neuenhof führten am Samstag zum ersten Mal ihr neues Stück «Ich weiss vo nüüt!» von Dani von Wattenwyl im gut besetzten katholischen Pfarreiheim in Neuenhof auf.

Zum Inhalt: Leo Lustenberger und sein Freund Valentin wachen am Morgen nach einer durchzechten Nacht verkatert und mit Gedächtnisverlust auf. Lustenberger wurde am Vorabend zum Anwalt des Jahres gewählt.

Als plötzlich ein Kriminalkommissar vor der Türe steht und die Nachricht, dass der Bundesrat entführt worden sei, die Runde macht, ist das Chaos perfekt und Leo’s Einfallsreichtum gefragter denn je.

Es handelt sich nicht um einen wirklichen Kriminalfall, sondern vielmehr um ein leichtes, unterhaltsames Lustspiel, in dem die beiden Protagonisten versuchen, die letzte Nacht zu rekonstruieren: «Das Stück erinnert etwas an den Film Hangover mit Bradley Cooper», sagt Regieassistentin Isabel Ursprung.

Das Spezielle sei dieses Jahr gewesen, dass die Theatergruppe Eigenregie geführt habe: Als die eigentliche Regisseurin Jasmine Baumann notfallmässig abspringen musste, hat Ursprung provisorisch die Leitung für die Organisation übernommen.

An der Umsetzung des Stücks waren jedoch alle sechs Schauspieler sowie zwei weitere Helfer alle gleichsam beteiligt. «Dadurch, dass ein Lead gefehlt hat, ist eine völlig neue Gruppendynamik entstanden, was eine sehr spannende und positive Erfahrung war», so Ursprung.

Nachwuchsschauspieler ab 16 Jahren erwünscht

Insgesamt seien die Proben, die seit Ende August 2019 zweimal wöchentlich stattfanden, gut verlaufen: «Bei Laien dauert es natürlich immer eine Weile, bis bei jedem der Text sitzt, aber es war eine sehr humorvolle und abwechslungsreiche Zeit.»

Dass von den kleinen Patzern der Generalprobe an der Premiere nichts mehr zu sehen war, habe bestimmt am Publikum gelegen, welches die Schauspieler zusätzlich motiviert habe. «Die Zuschauer waren begeistert, es gab viel Lob», sagt Ursprung zu den Reaktionen auf das Stück, das für junge Leute und Familien geeignet sei.

Ursprung hofft, gerade bei den Jugendlichen auf Interesse zu stossen, um potenzielle Schauspieler für die nächste Produktion zu gewinnen. «Wir brauchen Nachwuchs: Jeder ab 16 Jahren ist herzlich willkommen», so Ursprung.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1