Region Baden
E-Mail löschen, ist die einzig richtige Reaktion - sonst droht der Virus

In der Region Baden werden derzeit viele Computer von E-Mails aus Deutschland überschwemmt. Der Anhang hat es aber in sich: Wer ihn öffnet, infiziert den Computer mit einem Virus oder Trojaner.

Dieter Minder
Drucken
Teilen
Es droht ein Virus oder Trojaner für diejenigen, die den Anhang öffnen.

Es droht ein Virus oder Trojaner für diejenigen, die den Anhang öffnen.

Keystone

«Hiermit verpflichten wir Sie sofort, Ihre nicht beglichene Rechnung zu bezahlen und damit weitere Inkasso-Büro Kosten einzusparen», lautet die ultimative Aufforderung auf dem E-Mail. Versandt hat dieses eine Winkler Online GmbH aus Deutschland.

Einige Tage später trifft auf dem Computer ein neues E-Mail ein, diesmal von der Kaiser Versand GmbH, ebenfalls in Deutschland. Sie verlangt: «Hiermit verpflichten wir Sie ein letztes Mal, Ihre offene Rechnung zu bezahlen und damit weitere juristische Kosten einzusparen.»

Wer ein solches oder ähnliches Mail erhält, wird aufgefordert, ein Attachement zu öffnen, in dem sich eine Kopie der angeblich nicht bezahlten Rechnung befindet. Doch genau hier lauert die Gefahr: Wer das macht, infiziert seinen Computer mit einem Virus oder Trojaner oder sonst einen unangenehmen elektronischen Zeitgenossen. Deshalb gibt es nur eine richtige Reaktion: löschen.

Verdächtig ähnlich

Momentan werden sehr viele Computer in der Region mit solchen Mails überschwemmt. Wer genau die Hintermänner oder Hinterfrauen sind, lässt sich nicht eruieren. Wie sie zu den Adressen kamen, bleibt ebenso verborgen. Möglicherweise haben sie die Adressen von Computern gestohlen, deren Nutzer das Mail geöffnet hatten. Die Adressen der Absender weisen oft grosse Ähnlichkeit mit existierenden Adressen auf. Doch schon das angebliche Produkt, das der Kunde erworben, aber noch nicht bezahlt haben soll, sollte Misstrauen erwecken.

Wie bei der Adresse werden bekannte Namen und Typenbezeichnungen benutzt aber durcheinander gemischt. Zusätzlich wird mit einem sehr kurzfristigen Fälligkeitsdatum ein Termindruck aufgebaut. Alles ist darauf ausgelegt, dass eine nicht so aufmerksame Person das Mail als echt beurteilt und öffnet. Damit ist der eigene Computer von einer elektronischen Krankheit befallen und wird allenfalls ausspioniert.

Aktuelle Nachrichten