Vogelsang
Ehemaliges Restaurant lebt dank frischer Pizza und Pasta neu auf

Die zwei langjährigen Freunde Vincenzo Palmeri und Erasmo Rappa haben dem ehemaligen Restaurant «Zur Brücke» neues Leben geschenkt.

Marian märki
Merken
Drucken
Teilen
Erasmo Rappa (Pizzaiolo) und Vincenzo Palmeri haben in Vogelsang bei Turgi das Restaurant «L’Assaggio zur Brücke» im ehemaligen Restaurant «Zur Brücke» eröffnet.

Erasmo Rappa (Pizzaiolo) und Vincenzo Palmeri haben in Vogelsang bei Turgi das Restaurant «L’Assaggio zur Brücke» im ehemaligen Restaurant «Zur Brücke» eröffnet.

Sandra Ardizzone

Vincenzo Palmeri und Erasmo Rappa haben dem ehemaligen Restaurant "Zur Brücke" wieder neues Leben eingehaucht. Die beiden Vollblutgastronomen, die gemeinsam auf fast 70 Jahre Gastronomieerfahrung zurückblicken, führen seit kurzer Zeit das «L’ Assaggio zur Brücke» in Vogelsang. Palmeri ist seit Kindsbeinen mit dem Gastgewerbe verbunden: «Mein Vater ist ebenfalls Gastronom, seit ich zwölf war, habe ich ihm geholfen, ging sogar bei ihm in die Lehre.» Palmeri und Rappa kennen sich schon lange.

Die zwei langjährigen Freunde hegten schon länger den Traum von einem gemeinsamen Restaurant. Seit vergangenem Oktober waren sie auf der Suche nach einem geeigneten Objekt. In Vogelsang sind sie fündig geworden. Doch warum genau Vogelsang? Erasmo Rappa erklärt: «Wir kommen beide aus der Region, ich aus Kleindöttingen und Vincenzo aus Turgi. Darum war es für uns hier ideal.» «Wir haben das gesamte Restaurant renoviert», sagt Palmeri stolz.

Der Gastraum ist hell und freundlich. Palmeri betreut die Gäste, während Rappa in der Küche als Pizzaiolo zusammen mit einem Koch für die Gaumenfreuden verantwortlich ist. «Wir wollen, dass unsere Gäste sich bei uns zu Hause fühlen. Wir wollen Teil des Dorflebens sein», sagen die zwei Gastronomen. Die beiden Sizilianer bieten in ihrem Lokal vor allem mediterrane Küche an. Neben frischer Pasta und Pizza haben sie auch sizilianische Spezialitäten Angebot. Auch verschiedene Mittagsmenüs stehen den Gästen zur Wahl. Das Geschäft sei laut Vincenzo Palmeri gut angelaufen: «An die Eröffnungsfeier kamen 500 Gäste. Das war grossartig.»