Baden
Ein 65-jähriger Schweizer fährt in eine Mauer – er hatte keine Chance

Heute Morgen verstarb ein Autofahrer nach einem Selbstunfall auf der Bruggerstrasse in Baden. Er verstarb noch auf der Unfallstelle. Die genauen Umstände sind noch unbekannt.

Drucken
Teilen
Das Unfallauto an der Berufsfachschule Baden. Der Lenker konnte nur noch tot geborgen werden.
3 Bilder
Das Auto ist in die Mauer der Berufsfachschule gekracht.
Unfall Berufsfachschule BBB

Das Unfallauto an der Berufsfachschule Baden. Der Lenker konnte nur noch tot geborgen werden.

Daniel Arnold/TeleM1

Der Unfall geschah heute Morgen um 11.15 Uhr auf der Bruggerstrasse in Baden: Der 65-jährige Schweizer fuhr mit seinem Auto in Richtung Baden. Dann geriet er auf die Gegenfahrbahn – «aus unbekannten Gründen», wie die Kantonspolizei mitteilt. Das Auto krachte in eine Mauer, worauf es quer über die Strasse geschleudert wurde. Das Auto kam rechts von der Strasse ab und fuhr in die Mauer eines Gebäudes bei der Berufsfachschule Baden.

Als die Polizei vor Ort eintraf, war der Mann bereit verstorben. «Beim Fahrzeuglenker konnten keine Lebenszeichen festgestellt werden», schreibt die Kantonspolizei.

Die Unfallursache ist unklar. Ein medizinisches Problem könne laut Kapo nicht ausgeschlossen werden. Um sie und die genauen Todesumstände zu klären, hat die Staatsanwaltschaft Baden eine Untersuchung eröffnet. (pz)