In weniger als drei Monaten startet die Badenfahrt. Ein Riesenanlass, der auch seinen Preis hat. Infrastruktur wie die drei Bühnen und die auftretenden Künstler kosten Geld. Eine wichtige Einnahmequelle der Organisatoren sind die Festpässe. Früher waren es Plaketten, heute sind es farbige Armbänder. Bis Ende Mai kann man den 10-Tages-Festpass noch zum Vorzugspreis von 42 Franken kaufen, danach kostet er 45 Franken.

Die bunten Accessoires bieten viele Vorzüge. Robert Kramer vom Organisationskomitee erklärt: «Mit dem Festpass haben die Besucher freien Eintritt zum Festgelände. Zudem können sie alle Veranstaltungen wie Konzerte auf den verschiedenen Bühnen und Theateraufführungen im Kurtheater gratis besuchen.» Die bunten Bänder können noch mehr: Sie sind auch ein Zug- und Bus-Ticket. Mit dem Festpass können die Besucher gratis, innerhalb der vorgegebenen A-Welle-Zonen, den Zug oder Bus nutzen, um von zu Hause ans Fest und zurück zu gelangen. Robert Kramer fügt an: «Die Besucher können mit dem Festpass beispielsweise von Bad Zurzach nach Baden gratis mit dem Zug fahren. Ausserdem ist der Nachtzuschlag auch inbegriffen. Der allein kostet schon fünf Franken.»

An den vergangenen Badenfahrten und am Stadtfest gehörte es zum guten Ton, einen Festpass zu besitzen. Einige nahmen aber die Festivitäten ohne den Pass in Angriff. Dieses Jahr sei dies laut Kramer nicht mehr so einfach: «Der Festpass ist obligatorisch.» Natürlich könne man die Stadt nicht abriegeln, und man brauche auch keinen Eintritt zu bezahlen, nur um durch die Stadt zu gelangen, aber: «Wir werden das an bestimmten Plätzen auch kontrollieren.»

Einen Festpass braucht man ab 16 Jahren. «Die Festpässe gibt es in unserem Onlineshop oder in den verschiedenen Verkaufsstellen, wie zum Beispiel bei Info Baden, im Stadtbüro und bei den Nachbargemeinden. Alle Verkaufsstellen sind auf unserer Website aufgelistet», sagt Kramer. Wer sich spontan für einen Badenfahrt-Besuch entscheidet, der kann seinen Festeintritt auch gemütlich am Bahnhof lösen. Ab Festbeginn können an über 200 Ticketautomaten der A-Welle Badenfahrt-Tickets gekauft werden und am Fest gegen die bunten Armbänder eingetauscht werden.