Wettingen
Ein Bombenträff mit harmonischer Musik im vollen Zelt

Der Harmonie Träff hat auch dieses JahrStammgäste sowie Neugierige angezogen. Der Verein Harmonie Wettingen-Kloster zeigt sich mit dem Anlass zufrieden.

Katja Ramseier
Drucken
Teilen
Der Harmonie Träff in Wettingen zieht viele Menschen an.

Der Harmonie Träff in Wettingen zieht viele Menschen an.

Katja Ramseier

«Es geht beim Harmonie Träff vor allem darum, den Kontakt mit den Wettingern zu pflegen», sagt Andrea Mayer. Die Alt-Saxofonistin ist im Organisationskomitee des Vereins Harmonie Wettingen-Kloster und zuständig für die Harmonie Träffs in Wettingen.

An jedem 29. der ungeraden Monate – ausser im November – bauen die Senioren des Vereins auf dem Lindenplatz in Wettingen ein Partyzelt auf.

«Normalerweise ist das Träff im Juli ein Bombenträff. Meist stellen wir weitere Bänke draussen auf. Da das Wetter aber nicht schön ist, muss der Platz im Partyzelt genügen», so Mayer.

Man sieht jedes Mal neue Gesichter

Das Zelt füllt sich immer mehr, und während es bei der Eröffnung um 18 Uhr noch eine übersichtliche Runde war, sind um 19 Uhr die meisten Plätze bereits besetzt. «Wir haben viele Stammgäste. Es kommen aber auch immer neue Gesichter», so Mayer.

Beim aktuellen Träff unterhielt die Band «Wild&Easy» das Publikum. Der Verein Harmonie Wettingen-Kloster musiziert nie selber an einem Träff. «Wir sind über 40 Personen und das wäre für ein solches Konzert draussen viel zu laut», sagt Mayer.

Stattdessen lade der Verein zu jedem Träff eine andere Band ein. Beim nächsten Träff im September werde der Handorgelspieler Hermann Steiner auftreten.

«Ich komme zu jedem Träff», sagt Elsbeth Faigle. Ihr Sohn sei seit acht Jahren Mitglied der Harmonie Wettingen-Kloster. «Man trifft immer wieder alte Bekannte oder lernte neue Menschen kennen», sagt Faigle.

Nächster Harmonie Träff: Sonntag, 29. September, 17 Uhr, Lindenplatz Wettingen. Musikalische Unterhaltung mit Hermann Steiner.

Aktuelle Nachrichten