Bauarbeiten

Ein Prost auf den Abschluss der Bauarbeiten an der Höhtalstrasse

Rund acht Monate haben die Bauarbeiten am oberen Teil der Höhtalstrasse in Ennetbaden gedauert. Als Dank für die Unannehmlichkeiten lud die Gemeinde die Anwohner zum Abschluss der Arbeiten auf einen Umtrunk und einen kleinen Imbiss ein.

«Wir möchten den betroffenen Anwohnern unseren Dank für ihre Rücksichtnahme aussprechen», sagte Gemeinderätin Elisabeth Hauller. Einen grossen Dank sprach sie auch der Baufirma und den Arbeitern aus. «Die Arbeiten sind sehr speditiv über die Bühne gegangen.» Mit Lob geizten auch die Anwohner nicht. «Das war eine ganz flotte Truppe», so eine Anwohnerin. Als ihr die Arbeiter zum Bauabschluss gar eine Orchidee geschenkt hätten, «hat mich das genauso fest gefreut, wie wenn ein Bundesrat vor der Türe gestanden wäre».

Laut Marcel Herzog, Technischer Sachbearbeiter der Gemeinde, seien neue Werk-, Wasser und Gasleitungen verlegt worden. Zudem hat das Bushäuschen «Friedhof» endlich eine Beleuchtung erhalten. Weiter wird der Strassenabschnitt nun von modernen LED-Strassenlaternen beleuchtet. Prunkstück des neuen Strassenabschnitts ist die erste unterirdische Flaschen- und Alu-Abgabestelle Ennetbadens gleich neben den Parkplätzen. (mru)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1