Baden
Ein schwimmendes Fundament und vier Jahre Bauzeit – das BT-Hochhaus wird 50

Vor 50 Jahren wurde das BT-Hochhaus gebaut. Die Geschichte und spannende Fakten rund um das Medienhaus in unserer Grafik.

Dominic Kobelt
Drucken
Teilen
BT-Hochhaus Geschichte
13 Bilder
«Davor»: Blick auf das Tagblatt-Haus und das dahinterliegende Druckereigebäude.
Hochhaus-Variante als «Dominante» bei der Abzweigung Bruggerstrasse.
Das geplante Hochhaus passt sich hier der neuen Strassenführung an.
Massgebend war die Südansicht mit der Altstadt im Vordergrund. Die «Höhervariante» (Bild) wurde schliesslich um zwei Geschosse reduziert.
Am 24. September 1965 zeigt das Stahlskelett, dass es aufwärtsgeht.
Am 26. August 1966: Bereits im siebten Geschoss angelangt.
7. September 1965: Ein Stahlträger wird aufgerichtet.
2. September 1965: Viel Handarbeit in luftiger Höhe ist gefragt.
Am 22. August 1967 ist man «ganz oben» angelangt.
Die Wifag40 wurde 1968 im Rohbau installiert.
Als im Juli 1984 die Wifag40 durch eine Wifag80 – wiederum eine restaurierte Occasionsmaschine – in die Druckerei eingebaut wurde, musste auch dies buchstäblich durch ein Nadelöhr geschehen. Durch den heute noch sichtbaren Schlitz parallel zur Stadtturmstrasse mit den Glasbodensteinen wurden schliesslich der Beton und die Maschinenteile in den Keller gebracht.
Die Wifag80 diente bis zur Fusion als Druckmaschine des BT.

BT-Hochhaus Geschichte

BT-Archiv/Alex Spichale/Montage:kob

Aktuelle Nachrichten