Baden
Einbrecher werden bei Tat beobachtet - Fahndung blieb jedoch erfolglos

Am späten Samstag Nachmittag beobachtete ein Anwohner, wie Einbrecher ins Nachbarhaus eindrangen. Diese konnten trotz sofortiger Fahndung der Polizei flüchten.

Merken
Drucken
Teilen
Die beiden als Nordafrikaner beschriebenen Männer wuchteten ein Fenster auf und stiegen ins Einfamilienhaus ein (Symbolbild)

Die beiden als Nordafrikaner beschriebenen Männer wuchteten ein Fenster auf und stiegen ins Einfamilienhaus ein (Symbolbild)

Zur Verfügung gestellt

Der Anwohner beobachtete die beiden Männer, als sie sich am Samstag kurz nach 17 Uhr am Einfamilienhaus am Mühlbergweg zu schaffen machten. Sofort alarmierte der Anwohner die Kantonspolizei. Gleichzeitig beobachtete er, wie die beiden Einbrecher in ein Auto stiegen und wegfuhren.

Patrouillen der Kantonspolizei und mehrerer Regionalpolizeien fahndeten sofort nach dem älteren blauen Auto, an dem nur noch vorne ein deutsches Kontrollschild angebracht war. Trotz der intensiven Fahndung blieben die Einbrecher verschwunden.

In der Folge zeigte sich, dass die beiden als Nordafrikaner beschriebenen Männer ein Fenster aufgewuchtet hatten und ins Einfamilienhaus eingestiegen waren. Darin hatten sie Schubladen und Schränke durchwühlt. Da die Bewohner in den Ferien sind, ist noch unklar, ob etwas entwendet worden ist.