Einer Patrouille der Regionalpolizei Wettingen-Limmattal fiel am Donnerstag um 20 Uhr in Spreitenbach ein Opel Corsa mit deutschen Kontrollschildern auf. Die Polizisten kontrollierten das auf einem Parkplatz abgestellte Auto sowie einen Mann darin. 

Es zeigte sich, dass der Opel samt Kontrollschildern geklaut worden war. Im Kofferraum fanden die Polizisten weitere gestohlene Kontrollschilder, im Auto Einbruchswerkzeuge, wie die Kantonspolizei mitteilt. 

Die Polizisten nahmen den 44-jährigen Deutschen ohne Wohnsitz in der Schweiz fest und übergaben ihn der Kantonspolizei. Diese geht davon aus, dass der einschlägig polizeibekannte Mann auf Einbruchstour war. Er befindet sich für entsprechende Ermittlungen in Haft.

Drei weitere Verdächtige

Bei einer Verkehrskontrolle stoppte die Kantonspolizei kurz vor 21 Uhr in Baden einen Renault Laguna. In dem in der Schweiz eingelösten Auto sassen drei Serben im Alter von 34, 35 und 44 Jahren. Während einer von ihnen im Aargau lebt, haben die anderen keinen Wohnsitz in der Schweiz.

Mit Hilfe weiterer Patrouillen durchsuchte die Polizei das Trio sowie das Auto gründlich. Dabei kamen verschiedene Einbruchsutensilien und Werkzeuge zu Tage. Die Polizei nahm die drei mutmasslichen Einbrecher für weitere Ermittlungen fest.