Die Sonne brennt ohne Erbarmen auf das Feld an der Reuss gleich bei Birmenstorf – in der Luft liegt ein beissender Geruch nach Abgasen und Benzin, als die ersten Oldtimer von ihrer Rundfahrt durch das Fricktal und die Brugger Altstadt auf das Festgelände zurückkehren. Dort herrscht bereits reges Treiben; rund 25 000 Interessierte fanden sich während dieses Wochenendes am «Convoy to Remember» ein.

Fallschirmspringen à la D-Day

Fallschirmspringen à la D-Day

Am Militär-Oldtimer-Treff «Convoy to remember» in Birmenstof AG sprangen Fallschirmjäger aus einem Original Armee-Flugzeug aus dem Zweiten Weltkrieg.

Militärgeschichte hautnah

Rund zwanzig Jahre ist es her, als sich einige Dutzend Enthusiasten trafen, um sich an die Befreiung Europas durch die Alliierten im Jahre 1944 zu erinnern. Mittlerweile ist der Convoy zum grössten internationalen Militär-Oldtimer-Teffen der Schweiz avanciert. Unzählige Fahrzeuge aus verschiedensten Ländern können betrachtet werden, darunter befinden sich einige Raritäten. Im Bereich der Reenactor-Gruppen kann man in die Vergangenheit eintauchen und ein Stück Militärgeschichte hautnah erleben.

Convoy Birmenstorf 2016 - Das grösste internationale Militär-Oldtimer-Treffen der Schweiz.

Convoy Birmenstorf 2016 - Das grösste internationale Militär-Oldtimer-Treffen der Schweiz.

Es ist bereits Nachmittag, als sich auf dem Feld unzählige Schaulustige versammeln – ihre Augen sind in den Himmel gerichtet. Es steht ein Highlight des Tages an, die Show der Schweizer Kunstflugstaffel Patrouille Suisse. «Sie sehen in den nächsten zwanzig Minuten höchste Präzision, Disziplin und Dynamik», hört man die Stimme des Speakers aus den Boxen sagen. Und dies, wie man später erfährt, bei einer Geschwindigkeit von bis zu tausend Kilometern pro Stunde. Und pünktlich wie ein Schweizer Uhrwerk geht es sodann los: Die Schweizer Nationalhymne erklingt, als die rot-weissen Flugzeuge mit einem ohrenbetäubenden Dröhnen über die Köpfe der Zuschauer hinwegbrausen und sich in Formationen wie «Melchstuhl» oder «Eiger» zusammenfinden. Dabei fliegen sie teilweise mit einem Abstand von nur gerade drei bis fünf Metern. Auch neben der Flugshow nutzt die Schweizer Armee den Event, um sich von ihrer besten Seite zu präsentieren: Umgeben von einer Menschenmasse zeigen Diensthundeführer der Militärpolizei, wie effektiv ihre Vierbeiner im Ernstfall eingesetzt werden können.

Nach der spektakulären Flugshow richtet Gastredner und FDP-Nationalrat Thierry Burkart das Wort an die Anwesenden: «Man kann sagen, dass es wie eine Badenfahrt ist – für alle Interessierten an Oldtimern und an der Armee», so der Aargauer Politiker, «denn jedes Mal, wenn der ‹Convoy to Remember› zu Ende geht, freut man sich wieder auf den nächsten.»