Neuenhof

Eine Jungfrau mit Gedächtnislücken startet Angriff auf Lachmuskeln

Das Stück «Ke Maa für ei Nacht» weiss mit schöner Kulisse und viel Schauspielkunst zu überzeugen. Thierry Schmidli

Das Stück «Ke Maa für ei Nacht» weiss mit schöner Kulisse und viel Schauspielkunst zu überzeugen. Thierry Schmidli

Vorhang auf für die Jugendbühne Neuenhof: Immer zum Jahresbeginn teilt die Jugendbühne Neuenhof (JBN) mit allen Theaterbegeisterten, Familienmitgliedern und Freunden ihr Können.

Seit September proben fünf Schauspielerinnen und drei Schauspieler zweimal wöchentlich für ihren grossen Auftritt. Die Geschichte handelt von Marc Schweis, einer Jungfrau, der nach einer durchzechten Nacht an einigen Gedächtnislücken leidet. Lisa, die selbstbewusste Aktmalerin, möchte ihm diese Lücken gerne wieder füllen. Kurzerhand hat sie sich also bei ihm eingenistet, leider bleiben beide aber nicht lange allein. Sei es die aufdringliche Nachbarin oder die nervige Schwester, bei der Suche nach Antworten werden sie immer wieder gestört. Der Zuschauer wird so mit vielen verschiedenen Rollen konfrontiert.

Jasmine Baumann, die unter anderem die Schwester der Hauptfigur spielt, hatte wohl den schwierigsten Part der Schauspielgruppe. Sie steht auf der Bühne und führt gleichzeitig Regie. Trotz dieser herausfordernden Aufgabe wollte Baumann nicht auf die Bühne verzichten. Das Stück «Ke Maa für ei Nacht» lockt mit viel Humor, Ironie und verspricht, die Lachmuskeln zu verwöhnen. Die Premiere am 13. Januar durfte vor einem ausverkauften, begeisterten Publikum aufgeführt werden. Die weiteren Aufführungen versprechen ebenfalls ein Erfolg zu werden. (az)

«Ke Maa für ei Nacht»: 19., 20., 26., 27. Jan. jeweils 20 Uhr, Kath. Pfarreiheim, Glärnischstrasse 12, 5432 Neuenhof

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1