Mägenwil
Eine schrecklich nette Familie erweckt Leiche zum Leben

Die Komödie «Dräck am Stäcke» feiert bald ihre Premiere in der Turnhalle Mägenwil – die Proben sind schon voll im Gange.

MELANIE BÄR
Merken
Drucken
Teilen
Letzte Proben zum Theaterstück «Dräck am Stäcke» in Mägenwil
9 Bilder
Marianne Sieber alias Ramona Zumstein
Leiche wird entdeckt
Erfinder Hugo nervt Fritz (l
Helene will Hugo überzeugen
Die Theatercrew
Die stinkende Helene, gespielt von Marie-Theres Borner
Willi (l
Vermieterin Gertrud beschwört Geister

Letzte Proben zum Theaterstück «Dräck am Stäcke» in Mägenwil

Melanie Bär

Eine stinkende Schwester, ein miserabler Erfinder und ein Computerhacker: In der Komödie «Dräck am Stäcke» bekommen die Zuschauer während dreier Akte Einblick in eine nicht ganz alltägliche Familie. Einzig Bruder Fritz ist «normal» und will seiner Traumfrau eine «normale» Familie präsentieren. Das geht so weit, dass die Geschwister sogar eine vermeintliche Leiche zum Leben erwecken.

Sind Frauen mutiger?

Im Stück von Hans Schimmel spielen fünf Männer und fünf Frauen mit. Acht der zehn Laienschauspieler sind Mitglieder des im Jahr 2008 gegründeten Vereins «Theaterbühne Maganwilare». «Es ist immer schwierig, genügend Männer zum Spielen zu finden», sagt Regisseurin Yvonne Turdo. Sie glaubt, dass Frauen einfach mutiger seien und sich deshalb mehr Schauspielerinnen als Schauspieler zur Verfügung stellen würden.

Seit Anfang Jahr laufen die Probearbeiten, zwei- bis dreimal pro Woche wird geprobt. Ist der Aufwand für vier Aufführungen nicht immens? «Der Aufwand ist gross, macht aber viel Spass. Wir haben während der Proben richtig viel Spass», begründet die 47-jährige Regisseurin ihr Engagement.

Auch für Denise Holenweg, die als Vermieterin Gertrud auf der Bühne stehen wird, lohnt sich der Aufwand: «Das Proben macht Freude und der Aufwand ist auf drei bis vier Monate beschränkt.» Während der Aufführungen sind nebst Schauspielern und Regie zusätzlich rund 40 Helfer im Einsatz. Sie sorgen nicht nur dafür, dass auf der Bühne alles rund läuft, sondern mit Essen und Getränken auch für das leibliche Wohl der Gäste.

«Unser Ziel ist es, dem Publikum einen unterhaltsamen Abend zu bieten, an dem sie etwas zu lachen haben», sagt Yvonne Turdo.

«Dräck am Stäcke» Premiere Fr, 9. Mai, Turnhalle Mägenwil