Mitten in der Nacht lodern meterhohe Flammen durch das Dach eines Einfamilienhauses in Mellingen. Die alarmierte Feuerwehr ist rasch zugegen, kann den Brand in kurzer Zeit unter Kontrolle bringen. Trotzdem: Weihnachten wird die Familie in ihrem Haus kaum verbringen können. 

Nachbar Markus Roth schildert gegenüber «TeleM1» die bangen Minuten, bis die Feuerwehr eintraf: «Die Flammen schossen aus dem Dach. Obwohl die Feuerwehr schnell hier war, kam es einem wie eine Ewigkeit vor.»

Als das Feuer ausbrach befanden sich die drei erwachsenen Kinder der Familie plus zwei Freunde im Haus. Sie konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen, wurden zur Abklärung jedoch trotzdem ins Spital gebracht.

Die Eltern, welche sich in den Ferien befinden, sagten gegenüber «TeleM1» ihre Kinder hätten keine Party oder ähnliches gefeiert. Sie seien vom Brand überrascht worden und könnten sich die Ursache nicht erklären.

Die Ermittlungen zur Brandursache sind im Gang. (rhe)