Nachdem die Stimmbürger das Budget mit dem Steuerfuss von 105 Prozent an der Urnenabstimmung am 22. November abgelehnt hatten, ging der Obersiggenthaler  Gemeinderat noch einmal über die Bücher. Er plädiert nun nur noch für eine Erhöhung auf 103 Prozent. Der Einwohnerrat stimmte diesem Vorschlag an der Sitzung am Donnerstagabend zu. Die Zustimmung fiel deutlich aus - mit 33 Ja gegen 2 Nein.

Der Einwohnerrat beschloss zudem einige Budgetkürzungen in Höhe von 75000 Franken.

In Obersiggenthal wird seit einem halben Jahr über das Gemeindebudget für das Jahr 2016 debattiert. Weil die Steuereinnahmen überraschend stark zurückgegangen sind, soll mit einer Steuerfusserhöhung reagiert werden. Allerdings herrscht Uneinigkeit darüber, wie hoch diese Erhöhung ausfallen soll. (pkr)