Wettingen

Einwohnerrat Wettingen stellt wichtige Weichen

Zentrumsplatz 2: Das rote Gebäude soll verlängert und zwei zusätzliche Wohnhäuser erstellt werden.  mru

Zentrumsplatz 2: Das rote Gebäude soll verlängert und zwei zusätzliche Wohnhäuser erstellt werden. mru

Der Einwohnerrat stimmte am Donnerstagabend zu, drei Bauland-Parzellen im Baurecht abzugeben. Ausserdem wird die Polizeizusammenarbeit mit umliegenden Gemeinden verstärkt und die Jugendarbeit Wettingen an eine externe Stelle übergeben.

Der Einwohnerrat stimmte der Abgabe von Bauland im Baurecht an einen Investor bei der Überbauung Zentrumplatz 2 zu. Ebenso der Abgabe von Bauland an die Gemeinnützige Gesellschaft Wettingen (GGW) im Langäcker sowie für das Gewerbe auf dem Wannerareal. Durch die Abgabe im Baurecht sichert sich die Gemeinde in den nächsten 50 Jahren regelmässige Einnahmen. Gleichzeitig hat sie die Möglichkeit, auf die Entwicklung dieser Gebiete Einfluss zu nehmen.

Weiter bewilligte das Parlament auch den Verkauf dreier Liegenschaften. Der Gemeinderat will die Liegenschaften veräussern, weil er für sie keinen Bedarf mehr hat. Und auch der Antrag für einen neuen Landerwerbskredit in der Höhe von 4 Mio. Franken wurde deutlich gutgeheissen.

Polizeien spannen zusammen

Gestern Abend wurden auch wichtige strategische Entscheide gefällt. So stimmten die Anwesenden beinahe einstimmig für den Ausbau der Polizeizusammenarbeit. Die Wettinger Polizei soll ab 2013 mit den Polizeien Neuenhof, Würenlos, Spreitenbach, Killwangen und Bergdietikon zusammenarbeiten.

Zudem entschied der Einwohnerrat, dass die Jugendarbeit Wettingen in die Hände einer professionellen Organisation gegeben werden soll. Dies kann die Gemeinde bis zu 330'000 Franken kosten. (mru)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1