Wettingen
Einwohnerratswahlen: SVP und WettiGrüen verlieren je einen Sitz - GLP legt zu

Bei den Einwohnerratswahlen in Wettingen mussten SVP und WettiGrüen mussten je einen Sitz abgeben. Die Freie Wähler Wettingen sind nicht mehr im Parlament vertreten. Zulegen konnten die GLP und das Forum 5430.

Carla Stampfli
Merken
Drucken
Teilen
Neu im Einwohnerrat Wettingen: Fabian Käufeler (CVP), Stefan Meier (SVP), Christa Camponovo (SP), Silvia Berz (SVP), Adrian Knaup (SP), Beni Egloff (Forum 5430), Manuela Ernst (GLP), Yvonne Hiller (GLP), Marcel Aebi (CVP), Angela Eckert (FDP).

Neu im Einwohnerrat Wettingen: Fabian Käufeler (CVP), Stefan Meier (SVP), Christa Camponovo (SP), Silvia Berz (SVP), Adrian Knaup (SP), Beni Egloff (Forum 5430), Manuela Ernst (GLP), Yvonne Hiller (GLP), Marcel Aebi (CVP), Angela Eckert (FDP).

az

Bei den Einwohnerratswahlen in Wettingen konnten GLP und Forum 5430 zulegen: Während die GLP ihre Sitze verdoppeln konnte (neu: 4), ist das Forum 5430 dank eines Sitzgewinns wieder mit 2 Einwohnerräten vertreten. Die SP kommt nun wieder auf 9 Sitze. Zur Erinnerung: Einwohnerrat Martin Spörri wechselte Mitte Legislatur ins Lager der BDP.

Diese ist aber heuer nicht mehr angetreten. Einen Sitz abgeben mussten dafür die SVP (neu: 11), WettiGrüen (neu: 2) und die kürzlich gegründete Partei Freie Wähler Wettingen. Letztere ist nun nicht mehr im Parlament vertreten. Michael Merkli, Gründer der FWW, ist enttäuscht: «Der Verlust schmerzt. Jetzt müssen wir schauen, wie es mit den Freien Wählern weitergeht.» Man habe im Vorfeld viel Arbeit geleistet und werde den Gründen nachgehen.
Die CVP (12 Sitze), die FDP (7) und die EVP (3) konnten im 50-köpfigen Gemeindeparlament ihre Sitze für die nächste Legislatur halten.

CVP wieder stärkste Partei

Die CVP hat ihre 12 Sitze bestätigen können und ist wieder die stärkste Partei im Einwohnerrat. «Wir sind generell sehr zufrieden. Wir haben alle unsere Ziele erreicht», sagt Ortsparteipräsident Roland Michel. Dies unter anderem auch im Hinblick auf die Wahl Sandro Sozzis in den Gemeinderat. Für Sozzi rückt Marcel Aebi (1375 Stimmen) nach. Gemeinsam mit der Wahl Fabian Käufelers wird die CVP dann zwei neue Gesichter in ihren Reihen haben.

Sitze Einwohnerrat Wettingen Legislatur 2018-2021

Sitze Einwohnerrat Wettingen Legislatur 2018-2021

az

SVP mit einem Sitzverlust

Die SVP muss einen Sitzverlust in Kauf nehmen und verfügt nur noch über elf Sitze. «Das ist zwar enttäuschend, doch damit können wir leben», sagt Jürg Baumann, Ortsparteipräsident. Man habe 2009 bereits elf Sitze gehabt und 2013 einen hinzugewonnen. «Jetzt sind wir wieder bei elf. Das ist im Verhältnis gar nicht so schlecht.»

Zudem bleibe man hinter der CVP zweitstärkste Fraktion im Einwohnerrat. Wie die CVP wird auch die SVP mit zwei neuen Einwohnerräten vertreten sein: Stefan Meier und Silvia Berz haben den Einzug geschafft. «Sie sind bekannt und gut vernetzt.» Für die SVP werde dies ein Vorteil sein. Roger Scherer, Mario Häusermann und Hans Brunner wurden nicht mehr wiedergewählt.

Nicht wiedergewählt wurden: Roger Scherer, (SVP), Mia Gujer (SP), Mario Häusermann (SVP)

Nicht wiedergewählt wurden: Roger Scherer, (SVP), Mia Gujer (SP), Mario Häusermann (SVP)

az
Auch nicht wiedergewählt wurden: Hans Brunner, (SVP), Jürg Meier, (WettiGrüen), Michael Merkli, (Freie Wähler Wettingen)

Auch nicht wiedergewählt wurden: Hans Brunner, (SVP), Jürg Meier, (WettiGrüen), Michael Merkli, (Freie Wähler Wettingen)

az

SP holt Sitz von 2013 zurück

Die SP kommt wieder auf neun Sitze. Damit konnte sie den Sitz zurückgewinnen, den sie mit dem Parteiwechsel von Martin Spörri zur BDP Mitte Legislatur verloren hatte. «Wir hätten gerne einen zehnten Sitz geholt, dennoch sind wir mit dem Wahlausgang zufrieden», sagt Co-Ortsparteipräsident Christian Oberholzer. Wie bei SVP und CVP wird auch die SP zwei neue Einwohnerräte in ihren Reihen haben: Christa Camponovo und Adrian Knaup. «Sie sind gut vernetzt und bringen frischen Wind mit.» Nicht mehr wiedergewählt wurde Mia Gujer.

FDP: «Grund zum Feiern»

Die FDP ist sehr zufrieden mit dem Wahlausgang. «Klar, es wäre schön gewesen, wenn wir einen Sitz hätten dazugewinnen können», sagt Ortsparteipräsidentin Yvonne Vogel. Doch dieser Wermutstropfen werde mit den sehr guten Resultaten der anderen Wahlen, etwa mit der Wiederwahl von Martin Egloff und dem Einzug von Markus Haas in den Gemeinderat, der Schulpflege und der Steuerkommission wettgemacht. Für Haas rückt Angela Eckert (979 Stimmen) nach. «Wir haben Grund zum Feiern», so Vogel.

GLP verdoppelt ihre Sitze

Eigentlich hätten die Grünliberalen ihre Sitze von zwei auf drei erhöhen wollen. Doch es kam besser: Die GLP ist nun mit vier Personen im Parlament vertreten. «Wir hätten das in den kühnsten Träumen nicht erwartet», sagt Ortsparteipräsident Orun Palit. Man freue sich, mit neuen Kräften die Legislaturperiode anzutreten. «Wir gehören zu den wenigen Parteien, welche die Finanzpolitik wenig goutieren», sagt Palit. Dass die GLP mit Steuergeledern kostenbewusst umgehen will, sei von der Bevölkerung offenbar erhört worden. Zum Wahlerfolg zählt Palit auch die Tatsache, dass die GLP eine Liste mit 20 Kandidaten geführt habe, 15 mehr als noch 2013. «Als kleine Partei haben wir sehr viel Energie investiert. Das hat sich gelohnt.»

EVP wieder mit drei Sitzen

Die EVP hat wie die CVP und FDP ihre Sitzanzahl bestätigt. «Wir sind zufrieden mit dem Wahlausgang und dass wir drei Sitze haben», sagt Ortsparteipräsident Lutz Fischer-Lamprecht. Auch sei man erfreut, dass die drei Bisherigen, zu denen auch er gehört, wiedergewählt wurden.

Forum 5430 wieder zwei Sitze

Das Forum 5430, das 2013 einen Sitz verloren hatte, konnte diesen wieder zurückgewinnen. «Wir haben unser Ziel erreicht», sagt Ortsparteipräsident Marco Kaufmann glücklich. Auch sei man positiv erfreut, dass Beni Egloff die Wahl geschafft hat.

WettiGrüen nur noch zwei Sitze

WettiGrüen hat wie die SVP einen Sitz abgeben müssen. Es ist derjenige des Ortspräsidenten Jürg Meier. «Der Sitzverlust kommt unerwartet», sagt Meier. Noch kann sich WettiGrüen die Gründe nicht erklären. «Wir werden dem aber nachgehen.»

Einwohnerrat Wettingen

CVP 12 Sitze (-)

Gewählt sind:

Sandro Sozzi (wird Gemeinderat) 2979
Thomas Benz 2192
Andreas Benz 1808
Christian Wassmer 1774
Roland Michel 1737
François Chapuis 1611
Reto Huber 1595
Simona Nicodet 1589
Jürg Rüfenacht 1516
Fabian Käufeler (neu) 1436
René Wyss 1429
Serafino Mannarino 1382
Marcel Aebi (rutscht nach) 1375

Nicht gewählt: Stefan Spiess 1342,
Daniel Schorno 1336, Simon Bürgler 1276, Marija Hess 1251, Nicole Meier Doka 1231, René Bosshard 1230, Lara Rüfenacht 1203, Markus Zoller 1200, Ursi Depentor 1128, Claude Nowak 1124, Eveline Keller 1102, Beat Brändli 1082, Giovanna Cilia 1040, Tim Schnoor 969, Heinz Barmettler 922, Georg Varadi 881, Goran Smitran 875.

SVP 11 Sitze (-1)

Gewählt sind:
Michaela Huser 1830
Daniel Notter 1712
Hermann Steiner 1511
Hansjörg Huser 1442
Jürg Baumann 1383
Stefan Meier (neu) 1367
Daniel Frautschi 1333
Sylvia Scherer 1300
Silvia Berz (neu) 1297
Thomas Wolf 1294
Markus Bader 1279

Nicht gewählt: Roger Scherer (bisher) 1260, Mario Häusermann (bisher) 1247, Hans Brunner (bisher) 1245, Martin Fricker 1181, Peter Lütolf 1163, Martin Gilgen 1139, Ernst Baumli 1137, Martin Rufer 1121, Dominique Scherer 1102, Marcel Gerny 1098, Fritz Zanzerl 1088, Christian Mühldorfer 1052.

SP 9 Sitze (+1)

Gewählt sind:
Alain Burger 2001
Lea Schmidmeister 1838
Kristin Lamprecht 1604
Christian Oberholzer 1459
Celina Feri 1423
Andrea Fischer 1321
Christa Camponovo (neu) 1315
Besir Kisa 1313
Adrian Knaup (neu) 1296

Nicht gewählt: Katharina Urfer 1267, Heinrich Müller 1266, Mia Kicki Gujer (bisher) 1249, Pia Müller 1248, Julien Gründisch 1244, Alexandra Wernli 1226, Rebecca Derendinger 1220, Rafaela Estermann 1187, Jon Gujer 1051.

FDP 7 Sitze (-)

Gewählt sind:
Markus Haas (wird Gemeinderat) 508
Philipp Bürgler 1443
Judith Gähler 1352
Désirée Mollet 1326
Yvonne Vogel 1226
Christian Pauli 1186
Toni Schneider 1111
Angela Eckert (rutscht nach) 979

Nicht gewählt: Damien Campino 902, Rudolf Rohr 896, Claudia Berli 864, Florence Robert 819, Simon Burkart 774, Gabriela Keller 764, Daniel Brüllmann 763, Viviane Perdrizat 756, Severin Haas 747, Severin Berli 738, Stephan Willax 736, Roman Tschudy 734, Christoph Bürgler 734, Christian Munz 724, Matthias Höllinger 717, Simon Marques 654.

EVP 3 Sitze (-)

Gewählt sind:
Marie Louise Reinert 1280
Lutz Fischer-Lamprecht 1276
Hanna Läng 827

Nicht gewählt: Marie-Madeleine Minder 549, Lukas Rechsteiner 533, Harald Meder 471, Jay Padiyath 462, Klaus-Peter Brand 457, Eric Killer 448, Christoph Fäs 400, Bernd Gellert 387.
WettiGrüen 2 Sitze (-1)

Gewählt sind:
Leo Scherer Kleiner 1067
Dacfey Dzung 1063

Nicht gewählt: Denise Zumbrunnen-Mosimann 895, Jürg Meier Obertüfer (bisher) 881, Andreas Leuppi 868, Roman Schlegel 615, Monica Gassner-Rusconi 606, Miro Müller 573, Christof Zürcher 527.

GLP 4 Sitze (+2)

Gewählt sind:
Orun Palit 1271
Manuela Ernst (neu) 1031
Ruth Jo. Scheier 926
Yvonne Hiller (neu) 714

Nicht gewählt: Roman Derungs 624, Fabio Bolognese 609, Timo Rey 555, Jürgen Maier 551, Joy Marxer 495, Nicole Montini Stuck 469, Lukas Sramek 463, Bruno Hunziker 456, Ronia Palit 443, Marcel Hug 424, Hans Jakob Keller 395, Natacha Stuck 395, Antonia Zumstein 383, Ildiko Gyomlay 368, Thora Scheier 363, Julia Gehrig 339.

Forum5430 2 Sitze (+1)

Gewählt sind:
Fränzi Widmer 1152
Beni Egloff (neu) 1124
Nicht gewählt: Thomas Egloff 866, Karin Hörhager 639, Daniel Stucky 614, Ulysses Witzig 533, Andreas Linz 529, Andy Waldis 493, Heinz Sager 469, René Albert 429.
Freie Wähler Wettingen
0 Sitze (-1)

Nicht gewählt: Michael Merkli (bisher) 469, Fitim Rexhepi 150, Ziza Efatoska 123.

Stimmbeteiligung in Prozent: 47,1