Spenden
Eishockeyspieler duellieren sich für einmal nicht auf dem Eis

Für einmal flogen die Pucks zwischen den Kloten Flyers und den ZSC Lions für einen guten Zweck: Auf der Shopping-Raststätten Würenlos bewiesen Eishockeyspieler wie Roman Wick ihr Geschickt beim Airhockey und sammelten für «Jeder Rappen zählt».

Drucken
Teilen
Wick Wolf
3 Bilder
Eishockeyspieler in Würenlos
Blum und Wick

Wick Wolf

Zur Verfügung gestellt

Anstatt die Kufen auf dem Eisfeld zu wetzen, haben die Eishockeyspieler Roman Wick, Tim Wolf, Eric Blum und Matthias Bieber ihre Schlittschuhe am Mittwochabend für ein paar Stunden an den Nagel gehängt.

Für die Aktion «Jeder Rappen zählt» von Schweizer Radio und Fernsehen und der Glückskette traten die Eishockeyspieler auf der Shopping-Raststätte Würenlos gegeneinander im Airhockey an. Das Team der Kloten Flyers hatte dabei eindeutig die Nase vorn.

Roman Wick von den ZSC Lions nimmt die Niederlage sportlich: «Gewinnen ist natürlich schöner, aber es ging bei dieser Aktion auch nicht um einen Sieg, sondern wir spielten für den guten Zweck.» Ähnlich sieht es sein ehemaliger Teamkollege der Flyers, Eric Blum: «Siegen hin oder her, es machte unheimlichen Spass wieder mit Roman zu spielen.»

Insgesamt haben die vier Eishockeyspieler einen Betrag in der Höhe von 1720 Franken erspielt. Zusätzlich haben die Kloten Flyers weitere 500 Franken für gespendet. Die ZSC Lions hingegen stellen eines ihrer Trikots zur Verfügung. Dieses kann Ende Woche bei Nik Hartmann und Co. in der Luzerner JRZ-Glasbox auf dem Europaplatz vor dem KKL in Luzern ersteigert werden. Der Erlös kommt ebenfalls der Aktion zugute.

Aktuelle Nachrichten