An diesem Wettkampf entscheidet sich, wer an die Schweizer Meisterschaft gehen darf. Rund 700 Teilnehmer haben sich letzten Samstag dieser Herausforderung gestellt. Was am Contest als Erstes auffällt: Das Niveau ist hoch. Das fängt bei der sechsjährigen Teilnehmerin an und zieht sich bis zu den 35-Jährigen durch. Was als Zweites ins Auge sticht: Die Outfits der Teilnehmer sind allesamt einzigartig, von der Fusssohle bis hin zum Haaransatz ist alles stimmig. Jede Gruppe hat Kreativität in Sachen Kleidung und Choreografie an den Tag gelegt.

Precious hat Power

Sie sind jung, sie sehen gut aus, sie haben eine Hammer Körperspannung. In grauen Jumpsuits und blauen, glitzernden Bomberjacken haben sie ihre Schrittfolgen gezeigt. Die fünf jungen Frauen der Badener Dance Crew Precious haben Präzision und Leidenschaft auf die Tanzfläche gebracht. Richtig ladylike und mit einer Coolness haben sie ihre ausdrucksstarken Bewegungen ausgeführt. «Mit dieser Schrittfolge wollten wir erreichen, dass unsere Tänzerinnen selbstbewusst auftreten und zeigen, wer sie sind und was sie können», verraten die Trainerinnen von Precious.

Vor dem Auftritt sei die ganze Gruppe extrem nervös gewesen, verrät das Crew-Mitglied Samira Frei. Trotzdem hat der Auftritt richtig gut geklappt. «Auf der Bühne habe ich den Kopf komplett ausgeschaltet und den Moment genossen. Alle Schritte habe ich wie automatisch ausführen können», sagt Samira Frei. Precious ist eine Crew der Living Talent School in Baden. Sie waren eine der zahlreichen Gruppen, die am Swiss HipHop Contest teilgenommen haben. Bereits das dritte Mal sind sie angetreten und waren mit ihrem Resultat zufrieden.

«Die Kids brauchen ein Ziel»

Der Swiss HipHop Contest fand zum 19. Mal statt, organisiert vom Badener Tanzcentrum. Gruppen, Duos und Solo-Tänzer aus der ganzen Schweiz reisten in das Sportzentrum Tägerhard in Wettingen, um sich untereinander zu vergleichen. Eine fünfköpfige Jury bewertete die Teilnehmer. Der Organisator Ebi Navarro Baldt weiss, wie wichtig ein solcher Event für die Schweizer Hip-Hop-Szene ist: «Kids brauchen immer ein Ziel. Sie müssen auf einen Auftritt hinarbeiten können, sonst kann man sie nicht motivieren.» Wer am Swiss HipHop Contest auf den vorderen Rängen landet, qualifiziert sich für die Schweizer Meisterschaft, die im Juni in Châtel-St-Denis stattfindet.