Würenlos

Entscheid rechtskräftig: Fahrende erhalten einen Platz bei der Chlosterschür

Die Fahrenden erhalten einen Platz bei der Chlosterschür.

Die Fahrenden erhalten einen Platz bei der Chlosterschür.

Das Areal Chlosterschür in Würenlos ist ins «Konzept Fahrende Kanton Aargau» aufgenommen worden. Der Platz soll rund 2500 m2 gross werden, in einem Gebäude des Landwirtschaftsbetriebes sind sanitäre Anlagen geplant.

Beim Bauernhof Chlosterschür wird ein Platz für Fahrende eingerichtet. Bereits seit Jahren dürfen Fahrende das Privatareal für kürzere oder längere Aufenthalte nutzen. Nun wurde das Areal, in das «Konzept Fahrende Kanton Aargau» aufgenommen.

Die Gemeindeversammlung hat die entsprechende Spezialzone am 18. September mit grossem Mehr zugestimmt. Darauf hat der Regierungsrat des Kantons Aargau die Spezialzone genehmigt. Dieser Beschluss ist nun rechtskräftig geworden. Der Grosse Rat hat den Platz in den kantonalen Richtplan aufgenommen.

Der neue Platz wird rund 2600 m2 gross. Entlang der Erschliessungsstrasse und zur Limmat hin soll der Platz mit Hecken begrenzt werden. Weiter sind in einem Gebäude des Landwirtschaftsbetriebes sanitäre Anlagen geplant.

Mit einer separaten Platzordnung soll die Nutzung geregelt werden. Diese wird, federführend durch den Gemeinderat Würenlos, zusammen mit der Fachstelle fahrende der Radgenossenschaft der Landstrasse und den Platzbetreibern ausgearbeitet.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1