Turgi
Erfolgreicher Abend für Gemeinderat - alle Traktanden genehmigt

Die Stimmberechtigten haben an der Gemeindeversammlung alle Anträge des Gemeinderates genehmigt. Unter anderem steht nun ein Kredit von 170000 Franken für die Durchführung der Revision Nutzungsplanung zur Verfügung.

Drucken
Teilen
In Turgi wird eine Revision der Nutzungsplanung angestrebt

In Turgi wird eine Revision der Nutzungsplanung angestrebt

AZ

81 von 1503 Stimmberechtigten nahmen an der Gemeindeversammlung im Bauernhaus an der Limmat teil. Sie genehmigten einen Kredit von 170000 Franken für die Durchfühung einer Revision der Nutzungsplanung. Besonders in den älteren Wohnquartieren dürfte eine nähere Betrachtung nötig sein, hatte der Gemeinderat in der Vorlage geschrieben: "Hier ist eine Interessenabwägung zwischen der Erhaltung gut durchgrünter Quartiere und einer gezielten Steigerung der Einwohnerdichte unter qualitativen Voraussetzungen vorzunehmen."

Zugestimmt wurde dem Vertrag zur Fusion der Musikschulen Turgi und Untersiggenthal. Derzeit könne die Gemeinden als Arbeitgeber ihren Instrumentallehrern meist nur kleine Pensen anbieten, so der Gemeinderat. Das bringe den Nachteil mit sich, dass fast alle Lehrpersonen noch an anderen Schulen tätig seien und deswegen für Aktivitäten ausserhalb des Unterrichtsbetriebes wenig zur Verfügung stehen.

Ja sagten die Stimmberechtigen zum Budget für das Jahr 2014: Der Steuerfuss bleibt unverändert bei 113 Prozent. Budgetiert sind ein Aufwandüberschuss von 182330 Franken sowie Nettoinvestitionen von 2,749 Millionen Franken. 330000 Franken sind für die Instandstellung der Ring- und Grubstrase sowie der Sanierung der antiken Holzbrücke vorgesehen. (PKR)

Aktuelle Nachrichten