Die Geschichte hinter der zweiten Auflage von «Rock for Children» ist eigentlich traurig. Dennoch sei sie hier kurz erzählt: Nach dem grossen Erfolg des ersten Benefizanlasses unter diesem Titel im August 2011 (siehe Artikel unten) plante der ehemalige Leiter Liegenschaften und Kiwanis-Präsident Tony Stalder bereits eine zweite Auflage. Die Vorbereitungen für eine allfällige Durchführung im 2014 wurden bereits angedacht, jedoch durch die plötzlich ausgebrochene Krebserkrankung von Tony Stalder unterbrochen.

Neues Konzept mit Vortragszyklus

«Es war einer seiner letzten Wünsche, dass ‹Rock for Children› im 2014 erneut durchgeführt wird», sagt Claudia Kandalowski, hinterbliebene Lebensgefährtin von Tony Stalder. Zusammen mit den beiden initiativen Frauen Mani Sokoll und Denise Klee hat sich inzwischen ein privates Organisationskomitee gebildet. Damit rechtlich alles korrekt ablaufen kann, haben die drei Ende Oktober einen Verein mit dem Namen «Rock for Children» gegründet.

Das Konzept wurde verändert. Am 23. August findet der Haupt-Event mit Rock-Konzert als Benefiz-Anlass in der Trafohalle vor. «Um die Kosten möglichst schlank zu halten, findet dieser nicht mehr auf dem Bahnhofplatz statt, erklärt Kandalowski. Laut Mani Sokoll steht das Trafo finanziell hinter diesem Anlass. Neu, als Countdown auf ein halbes Jahr verteilt, gibt es einen Vortrags-Zyklus rund um die Themen Leben, Gesundheit und Krankheit. Die Vorträge finden im «Limmathof» im Bäderquartier statt; die Gesprächsleitung hat Claudia Kandalowski.

Bereits am 17. Januar wird der Zyklus mit Werner Eglin als Gast eröffnet. Auf der Liste der Geladenen sind am 11. März Jörg Kyburz, Buchautor, am 1. April Mani Sokoll, «Soul Balance», am 24. Juni Pascale Bruderer über «Die Familie: Kraftort, Dreh- und Angelpunkt». Anmeldungen sind erwünscht unter 056 200 17 17 (Limmathof). Die Eintritte (Vorträge Fr. 25, Benefiz-Anlass 35) werden der Krebsliga Aargau für krebsleidende Kinder gespendet. Alle Beteiligten leisten ihre Beiträge ehrenamtlich.

Im 2011 33 333 Franken gesammelt

Am 27. August 2011 kamen bei «Rock for Children» über 20 000 Franken zusammen. Dank weiteren Spenden und einer Dreingabe des Kiwanis-Clubs durften 33 333 Franken an drei Kinderhilfswerke übergeben werden.

Der mit dem 10-Jahr-Jubiläum zur Erneuerung des Metro Shops und der Miss-RVBW-Wahl gekoppelte Benefizanlass wurde von Tony Stalder, damals Kiwanis-Präsident und Leiter Liegenschaften Stadt Baden, organisiert. Die lokalen Bands azTon und Sundowner boten ein attraktives Programm. Der Gastauftritt von Tanja Bachmann (TinkaBelle) mit azTon und des Kinderchors Fislisbach («The Wall» und «Geboren um zu leben») waren die Highlights.