Die Harmoniemusik Rohrdorf ist ein 154-jähriger Traditionsverein, welcher in der 2. Stärkeklasse spielt. Am Unterhaltungskonzert vom vergangenen Samstag in der Turnhalle Rüsler in Niederrohrdorf bewiesen die Aktivmitglieder unter der bewährten musikalischen Leitung von Ehrendirigent Roland Zaugg nicht nur ihre Vielseitigkeit, die rund 250 Besucher kamen in den Genuss von zwei Stunden bester Unterhaltung.

Mit der Marschmusik «Semper Fidelis» wurde das Konzert eröffnet, gefolgt von «Der Magnetberg». «Diese beiden Stücke werden von der Harmoniemusik Rohrdorf auch am Aargauischen Musiktag vom 11. Juni 2017 in Tägerig gespielt», so Marco Galli, welcher als Moderator durch das Programm führte. Natürlich durfte auch der Polka «Haroliza» nicht fehlen, mit welchem der Dirigent im Vorjahr zu seinem 10 Jahr-Jubiläum von der Formation beschenkt wurde.

Nach den traditionellen Blasmusikstücken im ersten Programmteil durfte Vizepräsident Marco Läuchli eine Ehrung vornehmen: «Seit 35 Jahren musiziert er in Rohrdorf. Davon war er sieben Jahr als Kassier und während vier Jahren als Vizepräsident tätig. Und seit 2008 ist Rolf Gasser unser Präsident». Für sein verdienstvolles Engagement wurde der Jubilar von seinen Vereinskollegen mit einem Konsumationsgutschein beschenkt, bevor er am Aargauischen Musiktag als Eidgenössischer Veteran offiziell geehrt wird.

Mit Unterhaltungsmusik wie «Europa» mit einer eindrücklichen Solo-Einlage von Gastspieler Andreas Zimmermann an der Gitarre sowie einem Medley von Bon Jovi wurde nach der Pause mottogerecht gerockt. Das Publikum zeigte sich begeistert und der verdiente Applaus war den Musikanten gewiss. Die Harmoniemusik Rohrdorf bedankte sich bei den Konzertbesuchern mit drei Zugaben. «Wir blicken auf ein anspruchsvolles Konzert zurück, wobei wir mit verschiedenen Musikrichtungen unser breitgefächertes Repertoire präsentierten», zeigte sich Gasser abschliessend zufrieden.