Es geschah wohl am helllichten Tag: Einbrecher brachen bei einem Einfamilienhaus ein, deren Bewohner in den Ferien weilen: Indem sie ein Kellerfenster einschlugen, drangen die Einbrecher in das letzte Einfamilienhaus am Stationsweg ein.

Sie durchsuchten dieses und erbeuteten dabei mehrere Kassetten mit Bargeld sowie einen Computermonitor. Der Wert und der tatsächliche Umfang der Beute sind derzeit noch unklar, da die betroffenen Bewohner in den Ferien weilen.

Nach ersten Erkenntnissen muss die Täterschaft den Computermonitor am Montag um acht Uhr morgens demontiert haben. Die Kantonspolizei geht von zwei Einbrechern aus, die sich nach der Tat auf dem Feldweg vom Haus entfernt haben. Am nahen Waldrand wurden später auch die leeren Geldkassetten gefunden.

Die Kantonspolizei in Baden sucht Augenzeugen, denen die beiden Einbrecher aufgefallen sind. (pd/sha)