Baden

Feines Essen und gute Musik gehören zum Leben wie die Luft zum Atmen

Inhaber Toni Donadio (links) bei einem Auftritt mit Nic Niedermann als Tonic Strings.

Inhaber Toni Donadio (links) bei einem Auftritt mit Nic Niedermann als Tonic Strings.

Rund 170 Konzerte pro Jahr kombiniert mit italienischer Küche: Das Kulturlokal Prima Vista an der Mellingerstrasse feiert im März sein 10-Jahr-Jubiläum.

Toni Donadio hat 2015 viel zu feiern: zehn Jahre «Prima Vista», 30. Hochzeitstag mit Frau Madlen, fünf Dezennien Musikkarriere, 3000 Auftritte (die Hälfte davon mit Nic Niedermann als Gitarrenduo Tonic Strings) und die Organisation von rund 2000 Konzerten als Veranstalter.

Welche dieser Zahlen ist ihm die wichtigste? «Natürlich die 30 Jahre Ehe», sagt er lachend und verrät: «Den Hochzeitstag verbringe ich mit Madlen in meiner Heimat Italien. Und zwar alleine am Strand bei einem guten Glas Wein.» Auf möglichst viel Publikum hofft er hingegen an den 13 Konzerten, die er im Jubiläumsmonat März auf die Beine stellt (siehe Box).

16-Stunden-Tage sind die Regel

Bei Madlen Donadio bewahrheitet sich das Sprichwort «Hinter jedem erfolgreichen Mann steckt eine starke Frau» voll und ganz. Sie ist im «Prima Vista» die treibende Kraft an der Front, kümmert sich um Restaurant und Service, während Toni Donadio pro Jahr etwa 170 Konzerte organisiert und die Musiker betreut. Dass man sich trotz des Beizlisterbens seit zehn Jahren erfolgreich auf Kurs hält, ist gemäss Donadio dem ungeheuren Einsatz der ganzen Familie zu verdanken: «Meine Frau und ich haben so manchen 16-Stunden-Tag und auch unsere Kinder Dalia sowie Moreno und dessen Frau Lena helfen im Betrieb mit», betont er.

Einmal im Monat steht die Familie im «Prima Vista» als «Donadio Family Band» auf der Bühne. Toni Donadio gilt seit vielen Jahren als Ausnahme-Gitarrist. Madlen hat ein Querflötenstudium in Paris und Zürich absolviert. Tochter Dalia schloss letztes Jahr ihr Gesangsstudium an der Musikhochschule Luzern ab. Moreno, ebenfalls an der Gitarre, steht kurz vor dem Abschluss an der Höheren Pädagogischen Lehranstalt in Zürich und hat seine Liebe zur Musik sozusagen in die Wiege gelegt bekommen.

Einmal eine eigene Musikbeiz zu führen, war für Toni Donadio kein Jugendtraum. «Aber bei meiner Familie in Italien wurde am Wochenende immer gekocht und gesungen. Die Kombination von feinem Essen und guter Musik gehört für mich zum Leben wie die Luft zum Atmen.» Weil in Baden ein Lokal fehlte, das regelmässige Konzertevents und italienische Küche bot, entschloss sich das Ehepaar Donadio vor zehn Jahren, an der Mellingerstrasse 1 in Baden ihren eigenen Betrieb auf die Beine zu stellen.

Mittlerweile zieht das «Prima Vista» Gäste aus der ganzen Schweiz an. Internationale Grössen wie US-Jazzer Jeff Gardner, Zigeunermusiker Hän’sche Weiss oder der irische Singer/Songwriter Kieran Goss geben sich die Klinke in die Hand. Vorwiegend soll die Bühne aber Platz für regionale und nationale Bands bieten. Toni Donadio: «Wichtig ist mir ein abwechslungsreiches Programm von Latin über Pop, Dixieland, Soul, Blues, Jazz und Rock bis zu Schweizer Volksmusik.»

Auftritts-Anfragen gehen viele ein. «Die Warteliste ist lang», bestätigt der 58-Jährige. Reich sind die Donadios mit ihrem 80 Plätze umfassenden Betrieb nicht geworden. Aber die Arbeit mache immer noch Freude, und das sei schliesslich wichtiger. Was wünscht sich die Familie für die Zukunft? «Weiterhin gute und stimmungsvolle Konzertabende und zahlreiche Gäste», meint sie unisono.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1