Wettingen

Figurenspiel ist mehr als Kasperlitheater – auch für Erwachsene

«Pandoras Jukebox» vom Theater Fleisch und Pappe ist Ende des Monats für Erwachsene im Figurentheater Wettingen, im «Gluri-Suter-Huus» zu sehen.ZVG

«Pandoras Jukebox» vom Theater Fleisch und Pappe ist Ende des Monats für Erwachsene im Figurentheater Wettingen, im «Gluri-Suter-Huus» zu sehen.ZVG

Das Figurentheater startet nach der finanziellen Schieflage von 2013 mit einem prallen Programm in die neue Saison.

Nachdem das Figurentheater Wettingen im Frühling 2013 in eine finanzielle Schieflage geraten war, ging die Theaterleitung über die Bücher. Das Leitungsteam hat verschiedene Massnahmen ergriffen, um das Theater wieder auf finanziell gesunde Beine zu stellen.

«Wir haben unsere internen Abläufe überarbeitet und optimiert, überlegt, wo man Geld sparen kann, und das Gespräch mit der Gemeinde und dem Kanton gesucht», erklärt Sven Mathiasen, Co-Leiter des Figurentheaters: «Wir haben uns auch um Sponsoren und Gönner bemüht und dadurch nicht nur Geld, sondern auch Publikum gewonnen.» Das Figurentheater Wettingen möchte ein grösseres Publikum erreichen und deshalb auch mehr Aufführungen für Erwachsene am Abend anbieten.

«Das Figurentheater ist Unterhaltung, die sich auch an Erwachsene richtet, nicht nur Kasperlitheater», sagt Mathiasen. Sie wollen zukünftig noch professioneller werden und das Figurentheater vorantreiben. Rückblickend könne er sogar sagen, dass die Notlage durchaus ihre guten Seiten hatte. «Dadurch haben wir uns extrem optimiert, es gab viele Wechsel, und das war anscheinend an der Zeit», so Mathiasen.

Gold, Selbstmord und Kasperl

Das Figurentheater hat sich wieder aufraffen können: Mit 25 Aufführungen und Ferienlesungen präsentiert das Figurentheater im «Gluri-Suter-Huus» ein abwechslungsreiches Saisonprogramm. Drei Programmpunkte liegen Mathiasen am Herzen: «Der Morr» von Margrit Gisin diesen Herbst sei ein Programmhöhepunkt.

Zum Zweiten seine eigene Premiere «Das Gold des Hasen» im Februar, basierend auf einer Geschichte von Martin Baltscheit. Sie behandelt die Themen Angst, Gier und Reichtum. «Und vor allem die Stücke im Frühling von Gyula Molnàr», sagt Mathiasen. Molnàr zeigt «Drei kleine Selbstmorde» sowie «Kasperls Wurzeln». «Der Ungarn Molnàr gilt als einer der wichtigsten Figurenspieler und Regisseuren in Europa», sagt Mathiasen.

Das Figurentheater Wettingen bietet für die Stücke im Abendprogramm zusammen mit dem Restaurant Freihof in Wettingen das Theaterdinner an. Zusätzlich veranstaltet das Figurentheater Wettingen an 12 Wochenenden ein Kinderprogramm. Zum Saisonstart führt das Basler Figurentheater Fäderliicht das Märchen Dornröschen auf.

Das gesamte Programm des Figurentheaters Wettingen finden Sie hier.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1