Erneut sind im Kanton Aargau Geldautomaten-Aufbrecher aktiv gewesen. Wie schon vor zwei Wochen in Oberentfelden frästen Unbekannte in der Nacht auf Montag in Mellingen einen freistehenden Apparat auf und stahlen daraus sämtliches Geld.

Der Geldautomat befindet sich beim Bahnhof Heitersberg ausserhalb von Mellingen. Mit einem Winkelschleifgerät fräste die Täterschaft ein Loch in die Türe und drang ins Innere der runden Kabine ein. Dort demolierten die Diebe die Alarmanlage und brachen den Geldbehälter auf.

Der Deliktsbetrag ist gross. Auch der Sachschaden am Gerät ist beträchtlich, kann jedoch noch nicht beziffert werden, wie die Aargauer Kantonspolizei am Dienstag mitteilte.

Bereits vor zwei Wochen hatten Unbekannte in Oberentfelden auf gleiche Weise einen Geldautomaten aufgebrochen und viel Geld erbeutet. Gemäss Polizeiangaben ist es noch unklar, ob dieselben Täter am Werk waren. Die Polizei geht davon aus, dass beide Taten auf das Konto von Profi-Kriminellen gehen.

Banken überprüfen weitere Sicherheitsmassnahmen

Die az hat nachgefragt. «Die Wahrscheinlichkeit ist leider gegeben, dass es auch andere Banken trifft», sagt Franz Würth, Mediensprecher der Raiffeisenbank, zum neusten Vorfall. Ob dieselben Täter am Werk waren, kann die Kantonspolizei noch nicht bestätigen - die Vorgehensweise des Aufbruchs ist jedoch die gleiche.

Ursula Diebold, Kommunikationsleiterin der AKB fühlt mit der Raiffeisen Bank mit: «Das ist für jede Bank eine sehr unangenehme Situation.» Die Sicherheitsmassnahmen bei ihren Bancomaten würden immer noch überprüft. Über eine Schliessung der freistehenden Automaten denkt die AKB nicht nach. Und auch die Raiffeisenbank bestätigt: «Es wird keine zusätzlichen baulichen oder technischen Massnahmen geben.»

Die Sicherheit der freistehenden Geldautomaten würde aber überprüft, versichert Würth. Auch andere Banken, wie die NAB, haben freistehende Geldautomaten im Kanton Aargau. Wo, diese genau liegen, wollen sie nicht bekannt geben. «Man muss die Leute ja nicht noch darauf aufmerksam machen», sagt Diebold.