Schultheiss: Liebe Fasnächtlerinne und Fasnächtler, liebi Donald Trump-Fans, hochgeehrts Gricht. Es isch wahnsinnig! Fasnacht 2017 foht mit eme grandiose Paukeschlag aa. Es isch de Spanischbrödlizunft glunge, anlässlich vom erschte Staatsbsuech i de Schwiiz bi eusere Doris, de neu Amerikanischi Präsident für en churze Halt bis euis do unde im Grabe begrüesse z dörfe. Er händs hüt chönne i de Ziitig läse, und ich säge eu: es sind für einmal kei „Fake News“: De Donald Trump wird hüt do bi euis in Sache Hieronymus Füdlibürger als Züüge uufträtte. Und mer als Vertretig vom Canton Bade sind do druf mächtig stolz.

Ich möchti in erschter Linie de Zunftpolizei danke, wo in Zämenarbet mit de Stadtpolizei in churzer Ziit es Sicherheitsdispositiv erstellt het. De Donald Trump wird im Lauf vo de Grichtsverhandlig zu euis stosse. Und jetzt zum hütige Prozess gäg de Hieronymus Füdlibürger, wo es ganzes Johr lang sis Unwese triebe het i eusem Land. Nid nur das: Er het im 2017 sogar d Fasnacht usezögeret, drum sind mir erscht Endi Februar so wiit - Herr Richter, ich übergibe Ihne.

Richter: Danke Herr Schultheiss. Es git hüt Obig en sehr en komplexe Fall vo Wirtschaftskriminalität z verhandle. Es goht um Transaktione vo Schwarzgelder, um Geldwösch i de Grosswöscherei vom Kantonsspital Bade. Bsunders hinterhältig derbii isch, dass es de Hieronymus Füdlibürger, wo au underem Name Donald Trump agiert, verstande het, es ganzes Volk hinder sich z schare, will er sich als Büezer usgit. Es liit jetzt a de Staatsawaltschaft z bewiese, öb dem Herr det äne, all die zur Lascht gleite Vergehe au chönd bewiese werde. Herr Staatsawalt, d Hoffnige ruhed alei uf Ihne. Sie händs Wort.

Verteidigung: Iischproch, Herr Richter. Ihre Üsserige empfind ich als en rächtswidrige Vorverurteilig vom mim Mandant, und das goht im ene demokratische Rächtsstaat nid!

Richter: Frau Verteidigerin,mached Sie dewäge nid es sones Gschiss. Mir sind scho halbe i de Fasnacht.

Verteidigung: Do demit deponier ich grad en Aatrag uf en staatsrächtliche Beschwerde, die luutet uf Ussetzig vonere Urteilsvollstreckig über en superprovisorischi Verfüegig.

Richter: So, jetzt han ich superdefinitiv gnueg. (lauter) Jetzt het de Herr Richter s Wort – mached Sie doch emol vorwärts!

Staatsanwaltschaft: Dadadanke, Herr Richter, denn leg ich grrrrrad emol los. (wieder gefasst) Vor euis stoht en raffinierte Gauner mit zwei verschiedene Gsichter: Einerseits sehr spendabel, het er doch in St. Moritz eusi Schi-Nati riichlich mit Edelmetall beschänkt, anderersits isch er en gemeingföhrliche Tüüf-Flüger und het im Schwiizer Fernseh im Sturzflug en Kamera vom Drahtseili grisse. tuschiert und debi Mönscheläbe gföhrdet.

Verteidigung: Iischproch Herr Richter, das isch doch völlig us der Luft griffe. Mer hänkt au nid eifach en Kamera an es Drahtseil.

Richter: Iischproch abglehnt. Isch zwar gottlob nüt passiert. Trotzdem.

Staatsanwaltschaft: Genau: Und wenn mir z Bade denn au en Seilbahn händ, isch bi me Wiederholigstäter wie de Füdlibürger das Risiko vo Personegföhrdig no vill grösser.

Verteidigung: Iisproch, Herr Richter. Öbs die Seilbahn jemols git, stoht no i de Sterne. Do gits doch sicher wieder en IIsproch vom Lieni.  

Staatsanwaltschaft: Do sind Sie nid uf em neuschte Stand, Frau Verteidigerin. De Fueter wird kei Iisproch mache, will er bi de Mittelstation en Olivenöl-Verchaufsstand darf uufstelle.

Richter: So, jetz mach ich emol Iisproch: Höred doch mit dem Seilbahn-Chabis uf. - Guet, i d Allmänd ufe wär so eini scho gäbig, do chönnt ich amigs statt mit eme Ballon mit de Seilbahn hei. - Also, bitte jetzt ernschthaft.

Staatsanwaltschaft: Ernschthaft – mindischtens für d Stadt Bade -  find ich die Hai-Gschicht, wo zeigt, wie hinterlischtig de Füdlibürger isch: Er fangt en gschützte Hai - erscht no en chline Immobilie-Hai - und stellt ihn eifach is Aquarium bi Form und Wohne ihne.  

Verteidigung: Also immerhin no besser als en achte Brüllelade.

Staatsanwaltschaft: De achti? De nünti Brüllelade wär das – statt es Möbelhuus! Und mit inBade isch nomol en Möbellade verschwunde.

Verteidigung: Mich nimmt jo nur wunder, wo de Corti für sini Ruhezone a d Badefahrt denn all sini Ruhebänkli wott bsorge!

Staatsanwaltschaft: Das isch es doch: De Füdlibürger hockt au im Badefahrtkomitee und het duregsetzt, dass statt richtigi schöni Plaggette so Bändeli us Gummi verchauft werdede. Und jetzt chunnts no dicker: Statt Holzbänk gits au nur no Plastik-Bänk für de Corti.

Verteidigung: Jo jo, deför verchaufeds wohrschiinlich holzigi Pariser. Herr Staatsanwalt, händ Sie Bewiis für die Aschuldigunge? S Badefahrt-Komitee isch jetzt eifach modern, und macht uf Gummi.

Staatsanwalt: Sie liefered mir grad s Stichwort für die nöchschti Schandtat vo dem Schelm: Gummi, äh Gault Millau. Er het heimlich i allne Badener Restaurant d Gault Millau-Pünkt klaut. Sorry, wo sölle mir z Bade no uf hochem Niveau go ässe? Das führt zume touristische Kollateralschade für Bade!

Verteidigung: Iischproch, Herr Richter. De Füdlibürger het massgeblich derzue biitreit, dass Badener Hotels es Gästeplus im letschte Johr händ chönne verzeichne.

Richter: Iischproch stattgeh. Herr Staatsanwalt, das esch eso.

Staatsanwalt: Aber de Füdlibürger tuet heimlich Arbetsplätz in Bade abboue und unterschloht Aktiestüüre. Er wott, dass d Stadt ihre Casino-Aktie verchauft. Er wächslet duurend Iiwohnerröt us, so dass die de Überlick nümme händ. Und schlimmschti stoht im Herbst bevor: Er wott fascht de ganzi Stadtrat uuswächsle.

Richter: Was söll do schlimm sii?

Staatsanwalt: ... FASCHT de ganzi Stadtrat – bis uf de Geri !

Verteidigung: Herr Staasaawalt. Es so en Wächsel tuet amigs guet.  Tatsach isch doch, dass alli en Stüürfuesspilz händ, will s durend uf de Kostebräms stönd.

Staatsanwalt: Das isch es doch: De Füdlibürger wott mit eus au en Brexit mache, nur um im Donald Trump, sim Intimfründ, z imponiere.

Richter: Es Super-Timing, jetzt chönne mir de Trump grad sälber fröge. – Liebe Fasnächtlerinne und Fasnächtler. Ich bitte sie bi dem histerische Empfang vom Donald Duck, äh, Trump kräftig z aaplaudiere. - Und bim Abspiele vo de Amerikanische Nationalhymne bitte alli uufschtoh.

Trump fährt mit Marinka und Ivanka ein

Begrüssung Trump durch Schultheiss.

Trump geht ans Redner-Pult und hält Rede

Abfahrt von Trump ….

Richter: Ich dänke, mir sind jetzt einiges wiiter choo in Sache Fakte. Drum Herr Staatsaawalt. Händ Sie wiiteri Vergehe  vom Hieronymus Füdlibürger.

Staatsanwalt: Danke Herr Richter. Sie reded vo Vergehe. Ich rede do vo massive Gwalt-Verbräche: De Füdlibürger het uf raffinierte Art und Wiis de Fleischskandal usglöst und es Massesterbe in Bade und Umgebig riskiert. Er het en Plan gschmiedet für Schneekanone uf de Baldegg, wo en er chönnti Stadt Bade beschüsse. Er wott d Syngenta a d Chinese verchaufe und betriibt i eusem Kanton permanent Bildigsabbau. Niemert schriited gäg das verbrecherische Triibe i. Ich fordere für de Füdlibürger dorum es Burka-Verbot.

Verteidigung: Do droht eus doch en Justiz-Irrtum. De Füdlibürger chan nid andersch handle, will er stoht under eme Chnebel-Vertrag. Wenn er es bedingsloses Grundiikomme hetti, chönnte er sich als Wettiger bis eus z Bade erliechtered iibürgere loh.

Richter: Danke für die Darstellige vo Ihne beide. Jetzt chömed mir zu de Schlussplädoyers. Herr Staatsaawalt zerscht.

Staatsanwalt: Danke Herr Richter. Es isch wie scho gseit en klare Fall vo mehrfache duregfüehrte und exakt plante Verbräche, wo im Füdlibürger münd zur Lascht gleit werde. Au wenn er unter Dichtestress stoht, git im das keis Rächt, i de Wettiger CVP en Sitz wegznäh und uf de Iisebahnbrugg mit Glattiis d Velofahrer zu bekämpfe. Sini Online-Attacken, brutalschti Hackerangriff, forderet immer meh Opfer, und euse Bestatter mag nümme noche. Es goht nümm, dass er ständig s Atomkraftwerk Leibstadt aa- und abstellt oder de Post heimlich Päckli chlaut, und de AZ-Läserschaft eifach „d Schwiiz am Sunntig“ wegninmmt. Er verursacht au ständig Störige am Gleisnetz, sodass SBB gezwungenermasse muess Billetpriise ufetue. Und eine, wo mit eme tüüre Mättelisteg de Masseiiwanderig uf Bade wott freie Lauf loh, so eine muess sofort verurteilt werde, und zwar bevor er a de Badefahrt wieder alli Huusmuure i de Stadt verbisle chann. De Hieronymus Füdibürger isch schuldig, ich fordere Tod durch Verbrönnig.

Richter: Frau Verteidigerin, bitte, ihre Schlussplädoyer.

Verteidigung: Min Mandant, de Hieronymus Füdlibürger, wird leider i de Medie völlig falsch dargschtellt. Und das nur will er siner Lehreri emol ned het welle d Hand gäh. Min Mandant isch en eifache Glarner, guet, hie und da trinkt er chli zvill Wermuth, aber es stimmt nid, das er mit de Pascale Bruderer es Verhältnis het. De Füdlibürger isch wichtig für euis und die ganzi Schwiiz, er isch es Markezeiche. Dänked Sie nur emol an nöchschte „Tag der Kranken“. Wer isch usser eusem Füdlibürger i de Lag, es so en schöni Aaspruch für de Bundesrat z schriibe? Ich starte drum en Petitio.ch, und fordere Freispruch für de Füdlibürger. Min Mandant het sich keiner Verbräche schuldig gmacht und will er Sozialhilfebezüger isch, isch er no lang kein IS-Sympathisant. Min Mandant isch unschuldig.

Richter: Ich danke au Ihne, Frau Verteidigerin. Jetzt isch es Sach vo eusene Gschworene, es Urteil z bilde. Ich bitte Sie, liebe Gschworeni: Walted Sie ihres Amtes.

Murmel murmel

Richter: Was? Unschuldig? Ah! Nei, schuldig! Gottlob. S Ablaufdatum vom Füdlibürger luutet ohnehin auf Schmutzige Dunschtig 2017 und mehr wänd kein neue Fleisch-Skandal in Bade. Herr Schultheiss, es liit jetzt an Ihne, s Strofmass z bestimme.

Schultheiss: Danke hochs Gricht. Ich danke zerscht no de amerikanische Botschafterin, wo de Trump-Bsuech ermöglicht het. Hoffentlich bliibt er mit der Ivanka und de Marinka noch chli a de Badener Fasnacht.

Jo, welles Strofmass isch gerächt für de Füdlibürger? Wemmer ihn als Blech-Polizist a d Gstühl-Chrüzig stelle, denn bringt er de Stadt Bade vill Gäld, macht aber alli Autofahrer verruckt. Wämmer ihm de Inländervorrang gäh und als Schichtarbeiter uf de Schuelhuusplatz tue, demit s dete bis zur Badefahrt fertig werded? Oder eifach dur de neui Gotthard-Tunnel schicke? Oder gänd mir ihn i de CVP als Stadtamme-Kandidat, damit d SVP eine het, wo sie understütze chan?

Nei, es goht um die unmittelbari Zuekunft vo de Stadt Bade. Um d Fasnacht 2017! Drum säg ich: Tod im Hieronymus Füdlibürger, und zwar dur Verbrönnig!

„Scharfrichter zünd aah, d Bademer Fasnacht foht aa!“

Der Badener Füdlibürger verbrennt.

Der Badener Füdlibürger verbrennt.