Spreitenbach

Für Kinder in Not gespendet: Soviel kam mit den «Päcklihüüsli» zusammen

Zwei «Päcklihüüsli» stehen im Shoppi Tivoli jeweils zur Weihnachtszeit. zvg

Zwei «Päcklihüüsli» stehen im Shoppi Tivoli jeweils zur Weihnachtszeit. zvg

Besucherinnen und Besucher des Shoppi Tivoli konnten in den «Päcklihüüsli» ihre Geschenke einpacken lassen – und damit gleichzeitig Kindern in Not eine Freude schenken. Dank der Spendenaktion kamen 11 700 Franken zusammen.

Im Shoppi Tivoli in Spreitenbach stehen jeweils zur Weihnachtszeit zwei «Päcklihüüsli». Dort können Besucherinnen und Besucher gegen eine Gebühr von vier Franken ihre Geschenke einpacken lassen. Wer von dieser Dienstleistung Gebrauch macht, hilft gleichzeitig Kindern in Not: Die Einnahmen fliessen vollumfänglich an das Projekt von Peter Löhmann «Magic Moments».

Wie das Shoppi Tivoli in einer Mitteilung schreibt, wurden vom 8. Dezember bis und mit 23. Dezember 2017 insgesamt 2906 Geschenke eingepackt. Hinzu kommt, dass viele Kundinnen und Kunden noch separat einen «Batzen» als Spende abgegeben haben. Inklusive einer Aufrundung durch das Shoppi Tivoli kam so ein Beitrag von 11 700 Franken zusammen, der nun an das Kinderhilfswerk Magic Moments gespendet wurde.

«Bei solchen Spendenaktionen ist es mir wichtig, dass die Gelder tatsächlich und vollumfänglich beim gewünschten Empfänger ankommen», sagt Centerleiter Patrick Stäuble. Und dies geschehe dank Peter Löhmann, «denn er reist persönlich nach Nepal, baut dort den zerstörten Kindergarten auf und zaubert den Kindern ein Lächeln ins Gesicht.» Alle Aufwendungen wie Personal- und Materialkosten der «Päcklihüüsli» wurden vom Shoppi Tivoli getragen. (az)

Meistgesehen

Artboard 1