Bei dichtem Verkehr, Dunkelheit und Regen war am Montagabend um 18.30 Uhr ein 68-jähriger Automobilist auf der Badenerstrasse in Fislisbach unterwegs. Er fuhr in Richtung Baden und übersah offensichtlich einen Fussgänger, der die Fahrbahn abseits des Fussgängerstreifens überquerte. Das Auto erfasste den Fussgänger nach Polizeiangaben praktisch ungebremst und schleuderte ihn weg.

Polizei und Rettungsdienst fanden den Fussgänger bewusstlos am Boden liegend vor. Eine Ambulanz brachte den 58-jährigen Spanier ins Kantonsspital Baden. Über die Schwere der Verletzungen liegen der Kantonspolizei noch keine Angaben vor.

Auch die näheren Umstände der Kollision sind noch unklar. Fest steht, dass der Fussgänger die Fahrbahn nicht auf einem Fussgängerstreifen überquert hat. Die Kantonspolizei Aargau verzeigte den 68-jährigen Schweizer aus der Region an die Staatsanwaltschaft. Zudem nahm sie ihm den Führerausweis ab.

Während der Tatbestandsaufnahme war die Badenerstrasse im Bereich der Unfallstelle für mehrere Stunden gesperrt. Die Feuerwehr leitete den Verkehr örtlich um.

Die Kantonspolizei in Baden (Telefon 056 200 11 11) sucht Augenzeugen, die den Unfall beobachtet oder den Fussgänger zuvor gesehen haben.