Baden
Fussgängerin mit Messer bedroht und ausgeraubt – zwei Unbekannte flüchten

Zwei Unbekannte haben am Donnerstag im Badener Bäderquartier eine Passantin mit einem Messer bedroht und ihr Bargeld geraubt. Die Täter konnten flüchten.

Merken
Drucken
Teilen
Die 34-Jährige wurde auf der Limmatpromenade Richtung Holzbrücke überfallen und ausgeraubt.

Die 34-Jährige wurde auf der Limmatpromenade Richtung Holzbrücke überfallen und ausgeraubt.

Julia Stückelberger

Am Donnerstagabend, um 21.50 Uhr, war die 34-jährige Schweizerin zu Fuss vom Badener Bäderquartier her auf der Limmatpromenade unterwegs. Etwa auf Höhe der Holzbrücke näherten sich ihr vom Graben her zwei junge Männer.

Die Beiden stellten sich mit einem Messer bewaffnet direkt vor die Fussgängerin und forderten sie auf, ihr Geld zu geben. Die 34-Jährige gehorchte und die Täter verschwanden daraufhin in Richtung Bäderquartier.

Die Bestohlene meldete den Überfall umgehend der Stadtpolizei Baden. Diese alarmierte die Kantonspolizei, woraufhin etliche Patrouillen die Fahndung aufnahmen. Trotzdem blieben die Räuber verschwunden.

Zur Beschreibung: Die beiden Täter sind 20 bis 25 Jahre alt und dürften aus Osteuropa oder dem Balkan stammen. Sie sprachen Schweizerdeutsch mit leichtem Akzent. Einer der beiden hatte etwas längere, zu einem kleinen Pferdeschwanz gebundene Haare. Einer war schwarz gekleidet. Beide hatten zur Tarnung ein Tuch über die Nase gezogen und eine Mütze aufgesetzt.

Die Kantonspolizei in Baden (056 200 11 11) sucht Augenzeugen, welche die Räuber vor der Tat oder auf der Flucht gesehen haben.