Gebenstorf
Gemeinde rechnet auch für 2022 mit einem Betrag von 390'000 Franken aus dem Finanzausgleich

Gebenstorfs Gemeinderat und Finanzkommission haben das Budget 2022 verabschiedet. Es basiert auf einem unveränderten Steuerfuss von 108 Prozent.

Drucken
Teilen
Der Steuerfuss in Gebenstorf beträgt 108 Prozent.

Der Steuerfuss in Gebenstorf beträgt 108 Prozent.

Sandra Ardizzone

Das Budget 2022 von Gebenstorf ist geprägt durch Unterhaltskosten für den Werterhalt von Liegenschaften und Strassen, wie die Gemeinde mitteilt. Für die Siedlungsentwicklung Geelig und Limmatspitz sowie Teilzonenplanänderungen sind Planungskosten budgetiert, um die Weichen für eine nachhaltige Entwicklung zu stellen.

Pandemie erschwert Prognosen

Die Entwicklung der Steuereinnahmen sei nach wie vor schwer abschätzbar, heisst es in der Mitteilung weiter. Die kurz- und mittelfristigen Auswirkungen der Pandemie seien schwer zu beurteilen. Der Gemeinderat stützt sich dabei weitgehend auf Prognosen des kantonalen Steueramtes.

Mit der Aufgaben- und Lastenverteilung zwischen Kanton und Gemeinden ist auch 2022 mit einem Finanzausgleichsbeitrag von 390'000 Franken zu rechnen. Das operative Ergebnis 2022 beträgt mutmasslich rund 15'000 Franken. Die Nettoinvestitionen belaufen sich auf voraussichtlich 3,6 Millionen Franken. Das Budget ist an der Wintergmeind vom 25. November traktandiert. (az)

Aktuelle Nachrichten