«Viele Autofahrer fahren gefährlich nahe an den Strassenarbeitern, Fussgängern und Schulkindern vorbei. Und das in einem Eiltempo», sagt Marcel Muther, Gemeindeschreiber ad interim. Die Strasse sei komplett aufgerissen. «Dass man dort nicht mehr mit Tempo 50 vorbeifahren kann,sollte doch eigentlich offensichtlich sein», gibt Muther zu bedenken.

Jetzt appellieren der Gemeinderat und das Bauamt an die Vernunft der Bevölkerung: «Die Dorfstrasse muss vorsichtig und rücksichtsvoll passiert werden», betont Muther. Um die Autofahrer an eine Temporeduktion und ausserordentliche Vorsicht zu erinnern, werden an gewissen Stellen von Mitarbeitern des Bauamts Hinweisschilder angebracht.

Die Sanierung der Dorfstrasse in Bellikon startete im Herbst 2012. Geplant sei, die Bauarbeiten vor den Sommerferien abzuschliessen, sagt Muther. (elj)