Remetschwil
Gegenwind für grösstes Windkraftwerk im Mittelland

Private Pioniere haben ein Gesuch für ein Windkraftwerk auf dem Heitersberg in der Gemeinde Remetschwil eingereicht. Mit einer Nabenhöhe von 108 Metern und einem Rotor von 82 Metern wäre es das grösste Windkraftwerk im Schweizer Mittelland.

Hans Lüthi
Merken
Drucken
Teilen
Modell des Windkraftwerks bei Remetschwil

Modell des Windkraftwerks bei Remetschwil

Walter Schwager

Die Kosten betragen rund 5 Millionen Franken. Mit einer raschen Bewilligung ist nicht zu rechnen, der Aargau lehnt eine auf das Raumplanungsgesetz gestützte Ausnahmebewilligung ab.

Das übliche Verfahren mit Eintrag im Richtplan und der Bau- und Nutzungsordnung wird Jahre dauern. Gegen das Projekt gibt es zudem viel Widerstand wegen Lärm und Landschaftsschutz. Die Gegner könnten die Pionieranlage durch alle Instanzen bis vor Bundesgericht anfechten. Wann und ob das Windkraftwerk auf dem Heitersberg gebaut wird, steht deshalb noch in den Sternen.