Wettingen

Gelöster Zahnarztbesuch dank der Pyramide

Schamane Eric Vincent Studer erklärt das Runen-Orakel.

Schamane Eric Vincent Studer erklärt das Runen-Orakel.

50 Aussteller lockten gegen 1200 Besucher an die Esoterik- und Gesundheitsmesse. Einige Besucher würden gleich den ganzen Tag bleiben, um sich verschiedene Vorträge anzuhören und auch Zeit zu finden, die Aussteller und ihre Angebote zu nutzen.

«Vier Leute haben einen 90 Kilo schweren Mann – nur mit ihren Zeigefingern – vom Stuhl hochgehoben», sagt Elisabeth Zazyal. Damit hat sie an ihrem Vortrag zum Thema «Hebeexperiment nach Uri Geller» beweisen wollen, welche geistigen Kräfte freigesetzt werden können. Im Vorfeld habe sich kaum jemand vorstellen können, dass man das allein mit Zeigefingern schaffe. «Das funktioniert auch nur, wenn alle im Saal fest daran glauben, dass die zu hebende Person federleicht ist», sagt Zazyal. Elisabeth Zazyal ist jedoch nicht nur als Referentin an der Esoterik- und Gesundheitsmesse in Wettingen zugegen, sondern sie zeichnet auch als Veranstalterin verantwortlich.

Einige Besucher würden gleich den ganzen Tag bleiben, um sich verschiedene Vorträge anzuhören und auch Zeit zu finden, die Aussteller und ihre Angebote zu nutzen. Allerdings würden es heuer wohl nicht ganz so viele Besucher werden wie auch schon. Die Veranstalterin rechnet damit, dass es bis zum Messeschluss an die 1200 werden dürften.

Rasterbrille für Augenmuskulatur

Nicht gerade den ganzen Tag, aber doch eine kleine Weile hat Jörg Wenzinger aus Mellstorf an der Messe verbracht. Er interessiert sich für die Welt der Anthroposophie, der Meditation und der Homöopathie. «Ich bin vor allem auf der Suche nach entsprechender Literatur», sagt er. Einen Stand weiter lassen sich zwei junge Frauen von Herta Hirt, die sich den Lebensfarben verschrieben hat, beraten. Wer sich in seinen ureigenen Farben präsentiere, wirke stark, selbstbewusst und authentisch.

Herta Hirt: «Er strahlt von innen und zieht Menschen an, die zu ihm passen.» Für Aufmerksamkeit sorgte auch Mats Björkman mit seinen Energiepyramiden. «Die Energie kann dank dieser Pyramide besser fliessen», erklärt der Baubiologe und Yogalehrer. Was wiederum zu Entspannung führe. Genau das habe auch eine Pyramide in einer Zahnarztpraxis bewirkt. Eigentlich sei sie ursprünglich nur als Kunstobjekt aufgestellt worden. Doch schon wenige Woche später habe ihm der Zahnarzt berichtet, dass seine Patienten viel gelöster seien.

Rasterbrille um Augenmuskulatur zu trainieren

Einem ganz anderen Thema hat sich Gerti Thalhammer mit ihrer Rasterbrille verschrieben. Die Rasterbrille ähnelt einer Sonnenbrille, die jedoch anstelle von Gläsern mit klein gelöcherten Plastikscheiben versehen ist. Durch jedes Loch kommt nur ein kleiner Lichtstrahl aufs Auge. Das reduziert die Streuung des Lichts. Mit dieser Brille könne die Augenmuskulatur trainiert werden, die wegen des Tragens von Brillen und Kontaktlinsen erschlaffe.

Wer wollte, konnte sich auch aus dem Kaffeesatz lesen oder Karten legen lassen, sich ins Reich der schamanischen Energiearbeit und des Gedankenlesens sowie des Heilens und Handauflegens einführen lassen. Aber auch Bioprodukte, Arvenholz-Bettgestelle, Informationen zur Naturheilkunde, Entgiftung und Entschlackung sowie die Heilkraft der Gewürze wurden vorgestellt. Steine, Buddhas, Amulette, Talismane und Schmuck luden zum Verweilen ein. Und es dürfte wohl, nebst der Faszination, auch das eine oder andere Fragezeichen im Raum gestanden haben.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1