Dällikon
Gemeinde Dällikon klagt gegen vier Jugendliche

In Dällikon wurden vier Jugendliche ertappt, wie sie die Gemeindehausfassade und die Schulanlage beschmierten. Die Gemeinde tritt nun als Privatklägerin auf und fordert die Schadensumme von 4500 Franken als Schadenersatz.

Drucken
Teilen
Das Gemeindehaus und die Schulanlage in Dällikon wurden besprayt. (Bildarchiv)

Das Gemeindehaus und die Schulanlage in Dällikon wurden besprayt. (Bildarchiv)

Seit geraumer Zeit gibt es vermehrt Sachbeschädigungen an Gebäuden und Anlagen der Gemeinde.

Im Februar konnten vier jugendliche Täter unmittelbar nach einer Sachbeschädigung ermittelt werden.

Die Jugendlichen wurden von einem Anwohner dabei beobachtet, wie sie die Gemeindehausfassade und die Schulanlage besprayt hatten.

Die Jugendlichen sind etwa zwischen 17 und 18 Jahre alt.

Bei der Jugendanwaltschaft Zürich ist Strafantrag wegen Sachbeschädigung gegen die Jugendlichen eingegangen.

Die Gemeinde beteiligt sich als Privatklägerin am Strafverfahren. Die Gemeinde fordert die Schadensumme von rund 4500 Franken als Schadenersatz. (az)

Aktuelle Nachrichten