Dass Antoinette Eckert sich für eine weitere Amtszeit als Gemeinderätin zur Verfügung stellt, war seit dem 10. April klar, damals hatte die Partei sie nominiert. Nun folgt die Nomination als Vizeammann. Antoinette Eckert ist seit dem Jahr 2000 Mitglied des Gemeinderates Wettingen. Aufgrund ihrer grossen Erfahrung kennt sie die vielfältigen Geschäfte der Gemeinde und ist bestens vertraut mit den entsprechenden Herausforderungen, Pflichten und Aufgaben, schreibt die Partei in der Mitteilung zur Nomination. Durch ihre Tätigkeit als Grossrätin verfüge sie über ein breites Wissen über die kantonale Politik und ein entsprechendes Beziehungsnetz auf kantonaler und kommunaler Ebene.

Erfahrene Politikerin

In der Vergangenheit konnte sie bereits diverse Male als Stellvertreterin von Vizeammann Heiner Studer die entsprechenden Geschäfte führen. Antoinette Eckert hat das Know-how und auch die notwendige Zeit für das Amt als Frau Vizeammann. Mit der Nomination von Antoinette Eckert erhalten die Wettinger Wählerinnen und Wähler bei der Vizeammann-Nachfolgewahl für den nicht mehr antretenden Heiner Studer (EVP) eine echte Auswahl.

Der 1. Wahlgang für den Gemeinderat Wettingen findet am 22. September statt.